Meine Reise

Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

  • Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

    Reiseberichte aus Bhutan

    Was unsere Kunden von ihrer Bhutan Reise erzählen…

    Auf dieser Seite berichten unsere Kunden von ihren Erfahrungen und Erlebnissen, die sie während ihrer Reise mit uns durch Bhutan gemacht haben. Lassen Sie sich von den Berichten inspirieren und bekommen so einen ersten Eindruck von Bhutan.
    Haben Sie auch einen Reisebericht geschrieben oder sogar eine eigene Website erstellt und wollen Ihre Erfahrungen teilen? Dann freuen wir uns über eine E-Mail an info@erlebe-bhutan.de 

     

     

     

    Foto vor grandioser Kulisse – der Punakha Dzong

    Simona T.-M. & Marc T.: Bhutan – dem Bruttonationalglück auf der Spur 

    „Willkommen in Bhutan“ – weit entfernt vom Massentourismus – wird jeder Besucher mit einem Lächeln und ein paar freundlichen Worten an der Zollkontrolle begrüßt. Die Hektik des Alltages ist sofort verschwunden. (…)
    Bhutan bietet ein besonders wertvolles kulturelles Erbe und wunderschöne Bauten. (…)
    Da sich das Land erst richtig geöffnet hat, wirkt Bhutan unverbraucht, manchmal nostalgisch, aber auf jeden Fall herzlich gegenüber jedem, der das Land bereist. Die attraktive Destination hat uns tief beeindruckt und berührt. (…)
    Wir hatten wirklich das Gefühl, als ob die Welt in Bhutan stehengeblieben ist. Durch die besondere Stimmung lässt es sich wunderbar entspannen. Wir hoffen, dass das Land in Zukunft seine Authentizität behalten kann und vom Massentourismus verschont bleibt.

     

    Durbar Square in Kathmandu, Nepal nach dem Erdbeben in 2016

    Kombinieren Sie Ihre Reise mit Nepal

     Gisela R.: Unsere Reise nach Kathmandu und Bhutan

    Der Urlaub war toll, wir müssen jetzt erst einmal alle Eindrücke verdauen. Hätten wir dem ZDF vertraut, dann hätten wir zumindest den Nepalteil der Reise storniert und wären eben über Bangkok geflogen (nach dem Erdbeben). Wichtig wäre eben auch, einmal herauszustellen, dass die Mehrzahl (!) der Tempel nahezu unversehrt ist und das berühmte Bild vom völlig zerstören Tempel auf dem Durbar Square (in Kathmandu) die Ausnahme darstellt. Und dass es den Touristen vor Ort trotz der „Unruhen“ und trotz der Embargos noch relativ gut geht. Unser absoluter Favorit ist und bleibt Bhutan. Dort haben wir uns rundherum wohl gefühlt. Wir haben sehr engen Kontakt zu unserem Führer und dem Fahrer gehabt und möchten sie hier nochmals ausdrücklich loben.Vielen Dank für Ihre gute Betreuung vor und während der Reise.

     

    Touristin im Gespräch mit jungen Bhutanern

    Bhutan hautnah heißt: einander näher kommen…

    Björn St.: Kususangpo aus Bhutan

    Endlich habe ich etwas Zeit, um ihnen ein wenig Rückmeldung zu geben über unsere Reise und mich für die gute Betreuung zu bedanken. Es war eine wirklich erlebnisreiche und schöne Reise. Die Übernachtung im Kloster war ein echtes Highlight, mit den Mönchen zu Essen am Abendgebet teilzunehmen und auch in den einfachen Hütten zu schlafen. Da das Sightseeing doch teilweise sehr anstrengend war, konnten wir dort sehr die Ruhe genießen und die Atmosphäre schnuppern. Auch unsere zweitägige Wanderung (Bumdra Trek) war sehr schön, wenn auch sehr anstrengend, gemütliches Laufen sind die Bhutanesen wohl nicht so gewöhnt. Aber auch hierbei hatten wir schöne Erlebnisse. So haben wir eine bön-zeremonie auf dem Land beobachten können und durften eine Nacht in einem Bauernhaus bei einer Familie übernachten, anstatt im Zelt. Es war super, dass spontane Änderungen möglich waren, als Ideen von unseren Begleitern.

     

     

    So hatten wir auch immer wieder die Möglichkeit ein wenig weg von den touristischen Sehenswürdigkeiten zu gehen und mehr vom Leben der bhutanesischen Bevölkerung mitzuerleben. Nach den Sehenswürdigkeiten ging es uns teilweise wie in Rom, irgendwann konnten wir nicht mehr die Klöster und die Wandmalereien unterscheiden und sehnten uns nach einem Platz, wo wir nur sitzen und beobachten konnten. Das war für unseren Guide anfangs nicht einfach, da er nicht wollte, das wir uns langweilen. Aber wir hatten wirklich eine gute Zeit mit unserem Guide und Fahrer. Wir hatten viel zu lachen und haben viel voneinander erfahren. Alles in allem waren die schönsten Momente die Begegnungen mit den unterschiedlichsten Menschen, die die Reise so schön machten und die am meisten in erinnerung bleiben werden. Also vielen lieben Dank für die Betreuung.  (März 2015)

    weiter lesen

    Touristen schauen Weberin bei ihrem Handwerk zu.

    Haben Sie nicht Lust auf ein Mitbringsel?

    Meinhard W. :Wir sind wieder zurück von einer interessanten Reise

    Ich war jetzt rund fünf Jahre nicht mehr in Kathmandu und hatte den Eindruck, die Stadt ist noch chaotischer geworden und noch mehr runtergekommen. Das Hotel in Kathmandu war allerdings, wie schon damals, eine Oase der Ruhe mit einer recht guten Küche. Umso fürsorglicher war dann unser Guide in Bhutan. Es war alles bestens organisiert und es wurde alles bestens durchgeführt. Der Guide hat am Vortag immer den nächsten Tag mit uns besprochen (…) Das Tigernest war sicher der Höhepunkt – ein sehr anstrengender dazu…! (…) Landschaftlich natürlich ein Traum und für Leute, die viel wandern und klettern wollen sicherlich sehr interessant. 

     

     

     

    Fazit: es war schön, diese Reise gemacht zu haben. Wir sind bestens begleitet und stellenweise verwöhnt worden. Mein Dank daher noch mal an den Guide und natürlich auch an den sehr guten Fahrer. Und Ihnen natürlich auch mein herzlicher Dank für die Organisation. Ich bin gespannt, wie das Land sich verändern wird (sehr positiv die doch recht vielen Schulen, inkl. auch der Behindertenschulen). Hoffentlich öffnet es sich nicht zu schnell. Zumindest scheint es sich sehr schnell zu entwickeln (in Hinblick auf Handynetz, ATM´s etc.). Ich bin mal gespannt wie Bhutan in ein paar Jahren aussieht.  

    weiter lesen

    Saduhs und Touristen vor Tempel in Kathmandu

    Hannelore & Günter S.: Reisekombi Nepal, Bhutan und Indien

    Wir haben erlebnisreiche Wochen in 3 Ländern verbracht. Beginn war Nepal-Kathmandu, das von Ihnen ausgesuchte Hotel war tatsächlich ungewöhnlich und eine Oase der Ruhe im ansonsten lauten Kathmandu. Unser Guide Narantje hat uns alle Tempel mit sehr gutem Englisch erklärt und auch die Besichtigungen in Bhaktapur und Patan mit Pausen in schönen Dachrestaurants waren ein Erlebnis. Dann sind wir nach Bandipur gefahren und wir haben eine große Wanderung zum Newari Dorf Rumkot gemacht, auch hier hat alles wunderbar geklappt, unsere Unterkunft kann man nur empfehlen, mitten im Ort, uriger Holzbau und nach hinten eine Frühstücksterrasse, ruhig mit Blick auf die Berge. Der Chef hat sich rührend um uns gekümmert und da die Nächte kalt waren, haben sie uns eine Wärmflasche für das Bett gebracht. Das große Erlebnis unserer Reise war auf jeden Fall das Königreich Bhutan, schon der Flug über das Himalaya Gebirge (klare Sicht) war grandios.


     

     

    Die Natur und die Klöster beeindruckend, unser Fahrer und unser Guide Kinley wirklich top, die verschiedenen Unterkünfte sehr gut und die Nacht im Farmhaus, Abendessen auf dem Boden mit sämtlichen Leuten muß man erlebt haben. Die vielen Passfahrten sind nichts für schwache Nerven und vielleicht braucht man Reisetabletten, wir haben alles ohne genossen, denn Sonam unser Fahrer war wirklich Klasse! Dann flogen wir nach Bagdogra und waren in Kurseong und Darjeeling, eine andere Welt nach Bhutan, eben Indien, auch hier hat alles geklappt, nur hatten wir diesmal Pech, die Berge waren immer im Nebel. Anschließend waren wir noch ein paar Wochen allein in Indien unterwegs und haben gemerkt wie bequem und gut alles mit Ihrem Reisebüro geklappt hat. Ich war ja schon das 2. Mal mit Ihrer Organisation unterwegs 2012 mit 4 Frauen und diesmal mit meinem Mann und wir alle können nur bestätigen, man kann das Reiseveranstalter erlebe-bhutan nur empfehlen, denn so kann man Indien und auch die anderen Länder problemlos bereisen. 

    weiter lesen

    Ankunft per Flugzeug

    Atemberaubende Blicke während des Fluges

    Uwe M.: Letztes Shangri La

    Die Reise wurde von Ihnen hervorragend geplant und organisiert, alles passte genau zusammen und funktionierte wie ein Schweizer Uhrwerk. Die Mitarbeiter der mit Ihnen zusammenarbeitenden Agenturen – ich meine die Guides und Driver in Kathmandu und Thimphu – haben einem buchstäblich die Wünsche von den Lippen abgelesen und gingen je nach klimatischen und physischen Gegebenheiten auf alle Sonderwünsche ein. Besonders beim Aufstieg zum Taktsang war mein Guide eine sehr große Hilfe, denn bei meiner Kondition dauerte der Auf- und Abstieg etwas länger als ursprünglich eingeplant. Mit der Unterbringung und der Verpflegung in den diversen Hotels, Cottages und auf dem Bauernhof war ich sehr zufrieden. Überhaupt haben mich die Landschaft und die stets freundlichen Menschen tief beeindruckt… und im Nachhinein würde ich Bhutan in der Tat als das letzte Shangri La bezeichnen. Und noch eines: Selten bin ich mit einer Fluggesellschaft geflogen, wo das Personal so hilfsbereit, freundlich und höflich war, wie bei der Druk Air.

    Touristen und ihr Guide unterwegs in Bhutan

    Ihr Guide erklärt Ihnen gerne alles rund um Kultur und Natur

    Dirk H.: Ein Juwel im Himalaya

    Das Schönste an dieser Reise war, dass ich mich entspannt zurücklehnen konnte und diese Reise richtig genießen konnte. So konnte ich dieses wundervolle Land ruhig in mich aufnehmen und es bewundern. Es war für mich eine völlig neue Form des Reisens, da ich in der Regel der Individualtourist bin, aber es hat mir richtig viel Spaß gemacht. Ich hätte nie vermutet, dass Bhutan mit seinen Einwohnern solch ein Juwel im Himalaya ist und das auf einem sehr hohen, fast westlichen Standard. Ein großes Dankeschön an erlebe-bhutan.de und der Agentur vor Ort. Es war eine gelungene, erlebnisreiche und erfüllte Reise!!! Bemerkenswert war die individuelle Betreuung meines Guides.
     

     

    Touristen vor dem Tigernest Kloster bei Paro

    Fotoshooting vor dem Tigernest Kloster

    Salome D. und Stephan R.: Eine super Zeit in Bhutan und Indien

    Wir sind wieder zurück in unserem Alltag, mit einem riesen Rucksack voller Erlebnissen und Eindrücken! Wir hatten eine super Zeit in Bhutan und Indien. Es hat alles und immer reibungslos geklappt. Dafür möchten wir uns herzlich bedanken. Bhutan hat uns von der Landschaft und den Menschen tief beeindruckt. Ebenso war unser Guide und Driver in Bhutan super. Es war wirklich lustig mit ihm und wir erfuhren sehr viel über Bhutan, neben den touristischen Fakts.

    Claudia M.: Die Gesamterfahrung war fantastisch.

    Uns hat besonders die Freundlichkeit der Menschen, die Traditionen, also der “eigene Weg” von Bhutan fasziniert. Die gesamten Hintergrundinfos zu GNH, Traditionen, Buddhismus, Wirtschaft, Entwicklung,… waren super interessant, vorallem in Bezug gesetzt zu den anderen Ländern herum (besonders Nepal und teilweise Tibet). Auch das leckere Essen ist erwähnenswert.

    Touristen besprechen die Tagesroute des Bhutan Trekkings

    Gut vorbereitet in den Tag

    Willibald H. Wir hatten eine wunderschönen Aufenthalt in Bhutan. 

    Hervorragend begleitet durch unseren Guide und Fahrer haben wir sehr schöne und informative Tage verlebt. Der Kontakt zur Bevölkerung, die schönen Unterkünfte, insbesondere die Farmhouses, waren ein tolles Erlebnis. Die Tour war sehr gut vorbereitet und geplant, einzig der Tagestripp quer durch das Land Richtung Haa Tal war etwas zu lang. Allerdings war dies sicherlich auch der Kürze unseres Aufenthaltes geschuldet. Insbesondere das Haa Tal hätte einen längeren Aufenthalt verdient. Die Unterkunft und die Herzlichkeit der Gastgeber war hervorragend. 

    Anna L. .: Es fällt schwer eine einzige schönste Sache zu definieren. 

    …Neben des riesigen Highlights wie das Tigernest und den Everest zu sehen, hat uns besonders die Schönheit und Friedlichkeit des Punakha Tals beeindruckt, vor allem die Khamsum Yuelley Namgyal Chorten und der Weg dorthin. Man hatte hier wirklich das Gefühl, im Shangi-la zu sein. Daneben waren es die vielen Begegnungen mit außerordentlich freundlichen Menschen und generell die beeindruckende Kultur und durchweg gute Lebensphilosophie.

    Angela T.: Das Beste in Bhutan…

    Rote getrocknete Chilis mit Waage auf einem Markt in Thimphu

    Chilis sind eines der Hauptnahrungsmittel in Bhutan – probieren Sie das Nationalgericht Emma Datse.

    …Die Menschen!!! Die Hotelauswahl war auch sehr gut. Bei Fahrer und Guide hat uns gefallen, dass sie jung waren und echt “locker drauf”. Auch dass sie auf unsere Wünsche eingegangen sind. Generell war es eine sehr schöne Reise. Einzig, was vielleicht verbesserungsfähig wäre, ist das Essen im Hotel. Das auswärts” essen war auf jeden Fall viel besser. Die herzliche und freundliche Art meines Guide und meines Fahrers, die großflächige unberührte Natur und das Eintauchen in den stetig ruhigen Lebensstil der bhutanischen Menschen, was mich sehr entspannt und für viel Erholung gesorgt hat, dazu die frische Luft und gesundes Essen.Die Klöster und Tempel waren sehr eindrücklich, die Menschen sehr nett und die Landschaft überwältigend. Es hat alles sehr gut geklappt mit der Tour.  Eine Reise für Körper und Seele. 

    Karl G. & Anita M.: Was hat am besten auf der Reise gefallen…

    … Der Besuch vieler Festivals sowie das Tigernest und der Dzong von Punakha waren am beeindruckendsten. Alles lief planmäßig. Sonderwünsche wurden engagiert berücksichtigt. Sehr beeindruckt waren wir von der Freundlichkeit der Menschen ,insbesondere unseres Guides und des Fahrers sowie von der Schönheit und Mannigfaltigkeit der Natur sowie der tiefen Spiriualität der Bhutanesen. Für die relativ kurze Zeit haben wir jeweils viel gesehen. Die Kombination aus Aktivitäten mit “freier” Zeit, verbunden mit den stressfreien Transfers führte zu einem erholsamen Urlaub, obwohl man viel gesehen hat. 

    Frau auf Hängebrücke mit bunten Fahnen in Bhutan

    Bumthang zu Fuß entdecken

    Marcus M.: Das Tollste auf der Reise…

    …Die unkomplizierten Tagesabläufe, da alles super organisiert war. Es hat viel Spaß mit Guide und Fahrer gemacht. Das Land und die Kultur haben mich begeistert. Nach einem spektakulären Anflug durch das Parotal begeisterten uns während der Reise die verschiedenen Dzongs durch ihre wunderschönen Baustile. Die Religiosität der Menschen liess uns immer wieder staunen und der Aufstieg zum Tigernest erfüllte einen großen Traum

    Sabine T.: …Es war einfach traumhaft.

    Das Land und die Menschen sind unbeschreiblich.Kein Massentourismus. Freundliche, nicht aufdringliche Menschen. Die Bewahrung der Kultur, Bräuche und Natur. Diese Dinge waren der Grund meiner Reise und ich habe sie gefunden.  Und ein Dankeschön an unseren Guide und den Fahrer. Sie machten den Aufenthalt noch interessanter. 

     

    Noch mehr Inspiration für Ihre Reise finden Sie auch in unseren Blogs zu Bhutan!