Meine Reise

Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

Menu Menu
  • 0
    • Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

    Hier finden Sie Ihre ausgewählten Bausteine

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2151 3880 135

    Öffnungszeiten:

    Montag – Freitag: 09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

     
    Gebetsflaggen in Bhutan

    Landesküche

    Frisch gekochte Mahlzeit mit Reis, Gemüse und Frühlingsrollen auf dem Trekking

    Ihre frisch zubereitetes Abendessen auf dem Trekking

    In Bhutan gibt es eine große Auswahl an Gemüse und Obst. Reis, Gerste und Kartoffeln sind Grundnahrungsmittel. Dazu gibt es Linsen oder ein scharfes Gemüsecurry. Omelettes, Käse, Schweine- und Yakfleisch, manchmal auch Hühnerfleisch stehen auf der Speisekarte. Dazu trinkt man süßen Tee, an Festtagen mit Yakbutter oder Fruchtsaft. Aus Getreide gebrauter Chang und Temka haben einen niedrigen Alkoholgehalt, wohingegen der destillierte Arak recht stark ist. Die Mahlzeiten in den Hotels werden vorwiegend in Form eines Buffets serviert.

    Im Westen des Landes können Sie auch auswärts in Restaurants essen, im Osten des Landes sind Restaurants noch selten, weshalb das Essen in der Regel in den Hotels serviert wird.

    Chili eines der Grundnahrungsmittel in Bhutan und in fast jeder Mahlzeit zu finden. Der Bhutaner misst die Qualität des Restaurants sogar an dessen Chili.  Eine der bekanntesten Gerichte ist „Chili Cheese“ oder auch „Ema Datshi“ genannt – Chilis in Käsesauce. Dieses gibt es in den verschiedensten Variationen – mit grünen oder roten, gekochten oder vor dem Kochen getrockneten Chili. Je mehr Chilikörner im Gericht enthalten bleiben, desto schärfer wird das Gericht.