Meine Reise

Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

Menu Menu
  • 0
    • Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

    Hier finden Sie Ihre ausgewählten Bausteine

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2151 3880 135

    Öffnungszeiten:

    Montag – Freitag: 09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

     

    Einreisebestimmungen

    Beispiel eines Visums für Bhutan

    Hier ein Bhutan Visum…

    Bhutan Visum

    Für Ihre Einreise nach Bhutan benötigen Sie ein Visum. Dieses arrangieren wir gemeinsam mit Ihren Bhutan Bausteinen oder Ihrer individuellen Rundreise für Sie.
    Die Vorbereitungen für das Bhutan Visum müssen bereits vor Reisestart erledigt werden. Das Prozedere ist aber einfach und läuft folgendermaßen ab:
    Nachdem Sie Ihre Bhutan Reise gebucht haben, übersenden Sie uns eine Kopie Ihrer Reisepässe – gerne als Scan per E-Mail. Ihr Reisepass muss über den Reisetermin hinaus noch mindestens
    sechs Monate gültig sein. Seit dem
    26. Juni 2012 benötigen Kinder für Reisen
    einen eigenen Kinderreisepass. Ein Eintrag
    im Pass der Eltern oder der Kinderausweis
    ist dann nicht mehr ausreichend.

    Unser Partner schickt uns nach der Bearbeitung Ihres Antrages die Visumsbestätigung ca. zwei Wochen vor Abreise zu und wir leiten Ihnen diese dann per E-Mail an Sie weiter.

    Bei Einreise zeigen Sie die Visumsbestätigung vor und erhalten einen Stempel in Ihrem Reisepass. Bei Einreise über Land in Phuentsholing oder Samdrup Jonghkar müssen zusätzlich noch zwei Passfotos übergeben werden. Das Bhutan Visum ist normalerweise 15 Tage gültig. Wenn Sie eine längere Reise durch Bhutan planen, kann das Visum vor Ort verlängert werden – unser Partner in Bhutan hilft Ihnen gerne.

    Für aktuelle Reise – und Sicherheitshinweise informieren Sie sich bitte auf der Seite des Deutschen Auswärtigen Amtes.

    Tipp: Machen Sie am besten vor Abreise einige Kopien Ihres Reisepasses und lassen Sie diese bei Familie oder Freunden in Deutschland oder speichern Sie diese an einem sicheren Ort, auf den Sie auf Reise auch Zugriff haben. Das vereinfacht bei unverhofftem Verlust den Papierkram.

    Ein- und Ausreise über Indien, Nepal und Thailand:
    Reisen Sie nach Bhutan, werden Sie Ihre Ein- und Ausreise mit einem Besuch von Indien, Nepal, Thailand, Myanmar oder Singapur verbinden. Ausgenommen von Thailand und Singapur benötigen Sie hierfür auch ein Myanmar, Indien oder/und Nepal Visum. Hierum kümmern Sie sich selbst. Grundvoraussetzung ist auch hier, dass Sie im Besitz eines Reisepasses sind, der nach Ihrer Rückkehr noch weitere sechs Monate gültig ist. Alle folgenden Angaben zu den Visabestimmungen gelten für deutsche Staatsangehörige. Weitere Informationen zum Visum erhalten Sie auch beim Auswärtigen Amt.

    Reisende mit Schweizer Staatsangehörigkeit können sich auf der Seite der Schweizerischen Eidgenossenschaft über den Reiter “ Vertretungen und Reisehinweise“ informieren, für österreichische Staatsangehörige bietet das Bundesministerium für Äußeres Informationen zur Einreise an.

    Nepal Visum und Ausreisestempel im Reisepass

    Ihr Nepal Visum arrangieren Sie selbst.

    Nepal Visum
    Für ein Nepal Visum gelten derzeit folgende Gebühren: Ein 15-Tage-Visum kostet 25,- Euro und ein 30-Tage-Visum kostet 40,- Euro. Bei allen Visa ist die Mehrfacheinreise möglich. Falls Sie es nicht schaffen, das Visum in Deutschland zu beantragen, können Sie dieses auch am Flughafen von Kathmandu nachholen. Hier sind die Gebühren in Dollar oder Euro zu zahlen (25 USD für 15 Tage und 40 USD für 30 Tage). Für weitere Informationen zur Antragstellung und zu aktuellen Preisen kontaktieren Sie bitte die Königlich Nepalesische Botschaft in Deutschland.

    Indien Visum
    Ihr Indien Visum beantragen Sie vorab in Deutschland. Es gibt mittlerweile zwei Möglichkeiten der Visabeantragung.
    Seit Ende November 2014 es für deutsche Staatsangehörige auch möglich ein Online-Visum (Tourist Visa on Arrival/TVoA) über den Link https://indianvisaonline.gov.in/visa/tvoa.html zu beantragen. Alternativ hierzu kann das Visum auf herkömmliche Weise vorab in Deutschland per Post oder persönlich beim Konsulat beantragt werden.

    Online-Visum (Tourist Visa on Arrival/TVoA)
    Bearbeitungszeit: Die Mindestvorlaufzeit beträgt vier Tage zum Reisetermin.
    Gültigkeit: Die Gültigkeit des Online-Visums beträgt 30 Tage vom Tag der Einreise.
    Kosten: Die Kosten betragen 60,- USD.
    Einreise: Es ist nur eine einmalige Einreise erlaubt, das bedeutet es sind keine sogenannten multiple entries (Mehrfacheinreisen) möglich. Die Einreise wird nur an bestimmten indischen Flughäfen ermöglicht (aktuell u.a. Delhi, Mumbai, Kolkata, Bangalore, Chennai, Cochin).
    Sondergenehmigungen: Mit diesem Verfahren können keine Permits beantragt werden, die für bestimmte Regionen in Indien zusätzlich zum Visum erforderlich sind (z.B. Sikkim).
    Beantragung: Das Tourist Visa on Arrival wird online beantragt. Gehen Sie hierfür auf den Link https://indianvisaonline.gov.in/visa/tvoa.html und klicken Sie auf den orangefarbenen Link „Visa on Arrival Application“, um zum Onlineformular zu gelangen. Anschließend erhalten Sie online eine Electronic Travel Authorisation (ETA) per Email.

    Weitere Informationen zur Beantragung, Bearbeitungszeit und der Gültigkeit der verschiedenen Visa Anträge erhalten Sie hier:

    Da die Möglichkeit des Online-Visums (TVoA) noch sehr neu ist, liegen uns zu diesem Verfahren noch keine Erfahrungswerte vor.
    Alternativ hierzu kann das Visum auf herkömmliche Weise vorab in Deutschland beantragt werden.

    Touristenvisum auf dem Postweg
    Bearbeitungszeit: Die Dauer der Visabearbeitung beträgt bei persönlicher Antragstellung ca. drei Konsulatsarbeitstage und bei postalischer Antragstellung ca. zwei bis drei Wochen.
    Gültigkeit: Das normale Touristenvisum wird in aller Regel mit einer Gültigkeit von 6 Monaten erteilt. Die Gültigkeit des Visums beginnt ab dem Tag der Ausstellung.
    Kosten: Zu den Visumskosten in Höhe von 50 Euro kommt die Bearbeitungskosten der jeweiligen zuständigen Visa-Agentur.
    Einreise: Es kann ein multiple entry (wiederholte Einreise) beantragt werden, z.B. wenn Sie über Indien nach Bhutan einreisen und über Indien nach dem Bhutan Aufenthalt auch wieder ausreisen.
    Sondergenehmigungen: Zudem können erforderliche Permits für bestimmte geschützte Regionen wie Sikkim oder Nagaland vorab beantragt werden. Weitere Informationen zur Beantragung der Sondergenehmigungen finden Sie hier.
    Beantragung: Die indische Auslandsvertretungen in Deutschland haben externe Dienstleister mit der Abwicklung des Visaprozederes beauftragt. Weitere Informationen finden Sie auch bei der Indischen Botschaft.
    Wir empfehlen folgendes Verfahren:
    1. Gehen Sie auf die Webseite: https://indianvisaonline.gov.in/visa/ und wählen Sie den organefarbenen Link „Online Visa Application“ aus.
    2. Füllen Sie alle erforderlichen Felder im Online-Antrag aus.
    3. Drucken Sie den ausgefüllten Antrag aus und reichen diesen mit allen weiteren erforderlichen Unterlagen bei der für Sie zuständigen Agentur ein. Sie erhalten dann Ihr Indien Visum in Ihren Reisepass eingeklebt.

    Nähere Informationen über die Indien Visa und die Antragstellung finden Sie auch auf der Informationsseite der Indischen Botschaft unter der Rubrik „Konsulardienst“.

    Alle Angaben sind ohne Gewähr und kurzfristige Änderungen durch die indischen Behörden müssen vorbehalten bleiben.

    Thailand Visum
    Ihr Standard-Visum für Thailand erhalten Sie bei Einreise an einem internationalen Flughafen. Das Visa ist 30 Tage gültig. Ihr Reisepass muss am Tag der Ankunft in Thailand noch mindestens sechs Monate gültig sein. Bei einem Aufenthalt von mehr als 30 Tage ist es notwendig sich vorab ein Visum bei der Botschaft oder dem Konsulat zu besorgen. Bitte beachten Sie, dass für andere Nationalitäten andere Einreisebestimmungen gelten. Bitte kontaktieren Sie hierzu die Thailändische Botschaft.

    Myanmar Visum
    Für Bhutan Kombinationen mit Myanmar benötigen Sie ein Myanmar Visum. Dieses können Sie entweder per Post bei der Botschaft in Berlinbeantragen mit einer Bearbeitungsdauer von etwa zwei bis drei Wochen. Alternativ können Sie auch das noch relativ neue E-Visa Online Verfahren nutzen, welches nach offizieller Angabe ca. fünf Tage dauert. Das Touristen Visum ist ab der Ausstellung drei Monate gültig. Ab dem Zeitpunkt der Einreise kann man sich dann vier Wochen in Myanmar aufhalten. Die kosten liegen zurzeit bei 25,- Euro.