Meine Reise

Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

Menu Menu
  • 0
    • Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

    Hier finden Sie Ihre ausgewählten Bausteine

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2151 3880 135

    Öffnungszeiten:

    Montag – Freitag: 09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

     
    Ausblick auf das Dorf im Ha Tal

    Ha! Bhutans verborgenes Shangri-La

    Über den Chelela Pass zum Haa Tal

    • Keyfacts
    • Inklusive
    • Exklusive
    • Optional
    • Karte
    Reiseform: Privatbaustein mit Englisch sprechendem Guide
    Reisedauer: 2 Tage/ 1 Nacht
    Reisebeginn: täglich
    Ort: Ha Tal
    Reisepreis: € 213,- p.P. bei 2 Personen in der Nebensaison
    € 264,- p.P. bei 2 Personen in der Hauptsaison

    "Off the beaten track" durch ein Tal, das bis zum Jahr 2002 nicht für Touristen zugänglich war. Im Haa Tal, im Westen Bhutans gelegen und an Tibet grenzend, gibt es noch wilde Natur und ursprüngliche Dörfer. Vom Chelela Pass wandern Sie durch das Tal und haben dabei wirklich das Gefühl, sich ganz alleine in diesem Gebiet zu befinden. Die meisten Reiseveranstalter bieten nur einen Tagesausflug von Paro aus zum Haa Tal an. Unserer Meinung nach ist die Region so ruhig und sehenswert, dass Sie sich dafür Zeit nehmen sollten. Für eine Übernachtung sind Sie zu Gast bei einer freundlichen Familie des Ortes, sodass Sie das Haa Tal intensiv erleben und kennenlernen können.

    Übernachtung: 1 Nacht im charakteristischem Mittelklassehotel Komfort 2
    Aktivitäten: durchgehende Betreuung durch Englisch sprechenden Guide mit Besichtigungen und kurzen Wanderungen nach Absprache
    Sehenswürdigkeiten auf der Route: Chelela Pass, Lhakhang Karpo (Weißer Tempel) & Lhakhang Nakpo (Schwarzer Tempel), Kila Gompa Nonnenkloster
    Transport: Autotransfer mit Privatfahrer
    Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen mit Wasser, Tee, Kaffee
    Sonstiges: staatliche Tagespauschale für Touristen
    • Interkontinentaler Flug sowie Zubringerflug nach Bhutan (Paro)

    • Softgetränke, alkoholische Getränke, Snacks

    • Trinkgelder

    • Bhutan Visum (ca. 60 Euro)

    Festivals: Besuchen Sie im Sommer oder Herbst eines der religiösen Festivals im Haa Tal
    Gebetsflaggen auf dem Chelela Pass auf dem Weg in Haa Tal.

    Gebetsflaggen begrüßen Sie am Chelela Pass

    Tag 1: Höhenluft am Chelela Pass

    Ihre Route: Paro – Chelela Pass – Haa Tal (2,5 Stunden Fahrt)

    In etwa 2,5 Stunden fahren Sie von Paro aus zum Haa Tal. Die Route führt quer durch Rhododendrenwälder, Laubwälder und Eichenwälder aufwärts zum Chelela Pass. Dieser 3988 Meter hohe Pass ist der höchste Punkt der Region, den Sie mit dem Auto überqueren können. Auf dem Gipfel weht eine Vielzahl von Gebetsflaggen und Sie können den Jhomolhari, einen der Bergriesen Bhutans, bei guter Sicht in der Ferne sehen. Eine schöne Gelegenheit für ein Foto. Die blauen, grünen, roten, gelben und weißen Gebetsflaggen symbolisieren Wasser, Holz, Feuer, Erde und Eisen. Sie repräsentieren auch die fünf meditierenden Buddhas. Gebetsflaggen werden Sie durch ganz Bhutan begleiten. Das Haa Tal ist erst seit 2002 für Touristen geöffnet. Es ist das westlichste Tal Bhutans und grenzt an Tibet. Der Fluss Haa fließt quer durch das Tal und charakteristische Gipfel umgeben die Region. Die Berge sind den Bhutanern heilig. Der erste Gipfel ist zum Beispiel dem Schutzgott Ap Chhundu gewidmet.

    Touristin und Mönch vor dem Gebetsofen auf dem Chelela Pass

    Eine Begegnung mit einem Mönch auf dem Chelela Pass.

    Nachdem Sie den Pass überquert haben, können Sie Kila Gompa, das älteste Nonnenkloster Bhutans, hoch an der Felswand erspähen. Hier wohnen noch 32 Nonnen, die man in der Umgebung des Klosters Ha meditieren sehen kann. Danach wird es wirklich Zeit, Ihrem Magen ein leckeres bhutanisches Essen zu gönnen. Daher fahren Sie weiter nach Haa, wo Sie bei einer gastfreundlichen Familie übernachten und kleine bhutanische Köstlichkeiten probieren können. Am Nachmittag können Sie den Lhakhang Karpo und Lhakhang Nakpo Tempel, oder auch den Weißen und Schwarzer Tempel besuchen. Der Legende nach wurden diese vom tibetischen König im 8. Jahrhundert erbaut, nachdem eine weiße und eine schwarze Taube ihm diesen heiligen Platz bei einer Meditation gezeigt haben.

    Wenn Sie noch etwas Zeit haben und lieber aktiv unterwegs sind, dann unternehmen Sie eine kurze Wanderung durch das Haa Tal. Sie wandern entlang des Flussufers und (im Frühling) vorbei an blühenden Rhododendren und dichten Nadelwäldern mit den Himalaya-Gipfeln im Hintergrund und verstehen gleich, wie der Ort Haa zu seinem Namen kam. Nach Ihrer Wandertour steht ein herrliches Abendessen aus der Region für Sie bereit. Sie übernachten im Tal zwischen grünen Bergen in einem kleinen Hotel, in dem das Personal Sie freundlich empfängt

    Ein Mönch betritt den weißen Tempel im Haa Tal

    Der weiße Tempel im Haa Tal mit typischen kleinen Gebetsmühlen.

    Tag 2 : Auf ins nächste Tal

    Ihre Route: Haa Tal – Thimphu oder Punakha (4 bis 6 Stunden Fahrt)

    Ihr Ausflug ins Haa Tal neigt sich dem Ende. Haben Sie sich schon überlegt, wo Sie Ihre Reise fortsetzen wollen? Haben Sie Muskelkater oder müde Beine? Dann setzen Sie Reise am besten mit dem Baustein Entdeckungstour in Punakha fort. Auf dem Weg nach Punakha sitzen Sie erst einmal für ca. fünf Stunden Fahrt im Auto und können sich ein wenig erholen. Wenn dieser Baustein das Ende Ihrer Bhutanreise ist, kann der Fahrer Sie bei Abflug am Nachmittag direkt zum Flughafen bringen. Ansonsten planen wir gerne noch eine zusätzliche Nacht in Haa oder Paro für Sie ein.

    Für diese Reise bieten wir folgende weitere Varianten an:

    Chelela Trek

    Mit dem Chelela Trek können Sportliebhaber nach Haa in Bewegung bleiben. Dieses dreitägige Trekking ist von September bis November und März bis Mai möglich.

    Reisekosten: € 528,- p.P. bei 2 Personen in der Hochsaison
    Leistungen: 3 Tage / 2 Nächte vom Haa Tal bis Paro;
    Übernachtungen mit Vollpension im Zelt mit Isomatte (Komfort 1), englischsprechender Trekkingguide, Küchencrew und Campingausrüstung

    Das mittelschwere Trekking führt Sie vom Haa Tal zum Paro Tal. Sie überqueren den Saga La Pass und wandern vorbei an kleinen Dörfern zu einem heiligen Felsen, dem Khaey Gom.

    Hier wurde den Legenden nach vor vielen Jahrhunderten ein böser Dämon besiegt. Vom Gebirgspass genießen Sie bei guter Sicht den Ausblick auf den Jomolhari Berg (7.315m) und den Jo Drake Berg (6.794m). In der Ferne können Sie auch die Berge Tibets erahnen. Sie wandern täglich ca. vier bis sechs Stunden in gemütlichem Tempo. Auf dem Trekking werden Sie von Ihrem Trekkinguide begleitet und übernachten in einfachen Zelten auf jeweils ca. 3.200 Höhenmetern. Nach den Wanderungen bergauf- und bergab genießen Sie am Abend die frisch gekochte Mahlzeit, von der kleinen Küchencrew, die Sie mit Packtieren begleitet.
    weiter lesen

    Welche Variante möchten Sie anfragen?

    Ha! Bhutans verborgenes Shangri-La
    Chelela Trek
    x