Meine Reise

Bislang haben Sie Ihrer Reise noch keine Bestandteile hinzugefügt

    Erlebe Bhutan

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2837 6638135

    Öffnungszeiten:

    Montag – Freitag: 09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

    Trekkingtouren in Bhutan

    Verschiedene Trekkingrouten in Bhutan

    Trekkingtouren in Bhutan
    • Keyfacts
    • Inklusive
    • Exklusive
    • Karte
    Reiseform: Privatbaustein mit Englisch sprechendem Guide
    Reisedauer: 2 Tage / 1 Nacht bis 9 Tage / 8 Nächte
    Reisebeginn: Frühjahr und Herbst
    Orte: Paro Tal, Ha Tal bis Paro, Paro bis Thimphu, Punakha bis Wangdue, Bumthang Tal
    Reisepreis: ab € 710,- p.P. bei 2 Personen in der Nebensaison
    ab € 302,- p.P. bei 2 Personen in der Hochsaison

    Lernen Sie bei einem Trekking den Alltag im Himalaya kennen und genießen Sie dabei die Aussicht auf die Bergkulisse. Ein Trekking in Bhutan kann man nicht mit einer Wanderung in anderen Teilen des Himalayas vergleichen, denn hier wandern Sie auf Pfaden, die nur wenige vor Ihnen betreten haben. Wir bieten unterschiedliche Touren mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden und Längen an, so dass für jeden Interessierten das passende Trekking dabei sein sollte. Zusammen mit dem Guide, dem Team und den beladenen Pferden oder Yaks ziehen Sie los und erkunden Bhutan auf ganz individuelle Art und in Ihrem eignen Tempo.

    Übernachtung: Übernachtungen im Zelt mit Isomatte Komfort 1
    Aktivitäten: Trekkingrouten wie beschrieben mit englischsprechendem (Trekking-) Guide, Küchencrew, Campingausrüstung und Packtieren
    Transport: Autotransfer mit Privatfahrer zum Startpunkt/vom Endpunkt des Trekkings
    Mahlzeiten: Frühstück, Mittag und Abendessen mit Wasser, Tee, Kaffee
    Sonstiges: staatliche Tagespauschale für Touristen
    • Interkontinentaler Flug sowie Zubringerflug nach Bhutan (Paro)

    • Softgetränke, alkoholische Getränke, Snacks

    • Trinkgelder

    • Schlafsack, Tagesrucksack, persönliche Trekkingausrüstung

    • Bhutan Visum (ca. 60 Euro)

    Packpferde auf dem Weg zum Camp

    Auf längeren Wanderungen werden Sie von Packpferden begleitet.

    Allgemeine Informationen zum Trekking

    Während der Trekkings gehen Sie vorbei an Klöstern, Gebetsflaggen, Wäldern und kleinen Dörfern. An einigen Orten haben Sie das Gefühl, dass Sie der erste Besucher sind. Die Yakhirten grüßen Sie unterwegs und wenn Sie an einem Bauernhof vorbeikommen, werden Sie oft zu einer Tasse Tee eingeladen. In den Monaten April und Mai erleben Sie blühende Rhododendren, die wie ein Blumenteppich in den Tälern liegen und nach der sommerlichen Regenzeit ist der Himmel im Herbst klarer und die Blätter werden langsam gelb.

     

    Gut zu wissen: Neben einem Guide werden Sie bei einem mehrtägigen Trekking, außer dem Bumdra Trek, auch von einem Küchenteam und Pferden begleitet, die Ihr Gepäck tragen. Wenn Sie am Nachmittag oder frühen Abend am Tagesziel ankommen, ist Ihr Lager schon aufgebaut. Lassen Sie sich Ihre wohlverdiente Mahlzeit schmecken und genießen Sie, sobald die Sonne hinter den Bergen verschwindet, den oftmals sternenklaren Nachthimmel.

     

    Wenn Sie Ihre Bhutan Reise ebenfalls mit einem Trekking ergänzen möchten, stellen wir Ihnen nachstehend die beliebtesten Routen vor. Wenn Sie Interesse an einer längeren Trekkingroute in Bhutan haben, sprechen Sie uns gern an.

    Mönche mit schwerem Gepäck auf dem Weg zum Cheri Kloster bei Thimphu

    Auch Mönche begeben sich auf Wanderschaft zu den Tempeln und Klöstern.

    Höhenkrankheit & Fitness

    Für Trekking Touren setzen wir einen guten Gesundheitszustand sowie eine gute körperliche Grundkondition voraus, auf die man nicht extra hinweisen muss. Die Tagesetappen sind jedoch so gewählt, dass Sie sie im langsamen Tempo zurücklegen können und ausreichend Zeit für Pausen haben. Wenn Sie ein geübter und schneller Wanderer sind, können wir bei manchen Treks auch ein paar Tagesetappen zusammenlegen.

    Wir, als Reiseveranstalter können aus der Ferne keine Diagnose über Ihren gesundheitlichen Zustand machen. Bitte sprechen Sie mit Ihrem zuständigen Arzt darüber und lassen Sie sich dort ausgiebig beraten und körperlich checken, ob eine Trekking Tour in diesen Höhen für Sie in Frage kommt oder nicht. Bei Herz/Kreislaufproblemen ist dringend von einem Trek ab zu raten.

    Reisenden, die nicht daran gewöhnt sind, sich auf große Höhen zu begeben und sich auch noch kräftig anzustrengen, kann die Höhe ganz schön zu schaffen machen. Die Grenze, bei der Höhenkrankheit auftreten kann, liegt bei 2500 Meter. Die Symptome der Höhenkrankheit sind Müdigkeit, Schwindel, Übelkeit, verminderter Appetit und Kurzatmigkeit. Sie können die Beschwerden verringern, indem Sie Ihr Tempo vermindern, Rastpausen einlegen oder eventuell eine zusätzliche Übernachtung einplanen. Meistens gehen die Beschwerden nicht ganz weg. Die einzige Genesung ist das Absteigen. Zur Vorbeugung hilft Ihnen eine gute Kondition, viel Trinken und genügend Ruhepausen. Weitere Informationen zur Höhenkrankheit finden Sie auf unserer Gesundheitsseite.

    weiter lesen

    Für diese Reise bieten wir folgende weitere Varianten an:

    Bumdra Trek

    Der Bumdra Trek ist eine leicht bis mittelschwere Wanderroute, die bei Paro startet und endet. Ihr Ziel ist das Bumdra Kloster, das sich oberhalb des berühmten Tigernest befindet. Auf diesem Trekking werden Sie in komfortablen Zelten mit Bett untergebracht.

    Reisekosten: € 302,- p.P. bei 2 Personen in der Hochsaison
    Leistungen: 2 Tage / 1 Nacht von Paro bis Paro

    Der Weg führt zunächst stetig bergauf durch die Wälder um Paro. Je höher Sie kommen, um so bessere Ausblicke erhalten Sie bei guter Sicht auf Paro und die schneebedeckten Gipfel des Himalayas.

    Wenn Sie bei Ihrem komfortablen Zeltlager ankommen,können Sie den Ausblick auf die Berge genießen. Für eine noch bessere Sicht auf die Berge können Sie auch den Aussichtspunkt oberhalb des Bumdra Klosters in Höhe von 4.000 Meter erklimmen. Sie übernachten unterhalb des Klosters auf ca. 3.800 Meter Höhe in einem Zeltcamp mit Vollverpflegung. In Ihrem Zelt wartet hier für Sie – anders als bei den sonstigen Trekkings – sogar ein richtiges Bett mit Decken und einer Wärmflasche auf Sie, so dass Sie sich nach dem Aufstieg gut schlafen können. Am nächsten Tag machen Sie sich wieder auf den Rückweg. Es geht nun hauptsächlich bergab. Sie kommen auf dem Weg an ein paar kleineren Tempeln vorbei und besuchen auf dem Weg auch das legendäre Tigernest, ein Kloster das spektakulär an einer hohen Felswand erbaut wurde, und den Kyichu Lhakhang, einem der ältesten Tempel Bhutans aus dem 7. Jahrhundert. Die beste Zeit für dieses Trekking ist von März bis Mai und von September bis November. Wenn Sie die Kälte und eine Wanderung im Schnee nicht abschreckt, können Sie diesen kurzen Trek auch im Winter durchführen. In den Wintermonaten Dezember bis Februar müssen jedoch wetterbedingte Änderungen vorbehalten bleiben. Kombinieren Sie dieses Trekking mit unserem Baustein „Paro und das Tigernest„.
    weiter lesen

    Chelela Trek

    Bei diesem mittelschweren Trekking erhalten Sie weite Ausblicke auf das Ha Tal und das Paro Tal und die umliegenden schneebedeckten Berge. Der Chelela Trek eignet sich am besten zwischen März und Mai oder September und November.

    Reisekosten: € 604,- p.P. bei 2 Personen in der Hochsaison
    Leistungen: 3 Tage / 2 Nächte vom Ha Tal bis Paro

    Sie starten das Trekking von unserem Baustein im Ha Tal und wandern über kleine Dörfer und den Saga La Pass bis nach Paro. Pro Tag wandern Sie etwa vier bis sechs Stunden.

    Ihr Weg führt Sie zum heiligen Felsen Khaey Gom, bei dem Sie bei genauerem Hinschauen zwei Augen und einen verzerrten Mund erkennen können. Hier soll ein Dämon aus dem 05. Jhd besiegt und versteinert worden sein. Am zweiten Tag bestaunen Sie den Ausblick vom Saga La Pass, der mit vielen Gebetsflaggen und Mini Stupas verziert ist. Bei guter Sicht können Sie von hier bis zum Jomolhari Berg (7.315m) und den Jo Drake Berg (6.794m) schauen. Die Grenze zu den Bergen von Tibet scheint von hier ganz nah. Auf der Wanderung werden Sie von Ihrem Trekkingguide begleitet und übernachten in Zelten auf jeweils ca. 3.200 Höhenmetern.

    Anbei finden Sie weitere Informationen zum Trekkingverlauf:

    Tag 1: Ha Tal– Khadey Gom (3.235 Meter Höhe) – 8 km – 4 bis 5 Stunden (ca. 500 Höhenmeter Aufstieg)

    Tag 2: Khadey Gom– Dongney Tsho (3.200 Meter Höhe) – 8 km – 5 bis 6 Stunden (ca. 35 Höhenmeter Abstieg)

    Tag 3: Dongney Tsho– Drukgyel Dzong – 7 km – 3 bis 4 Stunden (ca. 620 Höhenmeter Abstieg)

    weiter lesen

    Samtengang Winter Trek

    Der Samtengang Winter Trek ist eine leichte Wanderung, die Sie von September bis Mai machen können. Da das Trekking sich auf Höhen bis zu 2.000 Metern bewegt, ist es auch in den Wintermonaten möglich und führt Sie vorbei an den Dörfern des Punakha Tals.

    Reisekosten: € 710,- p.P. bei 2 Personen in der Nebensaison im Winter
    € 907,- p.P. bei 2 Personen in der Hochsaison
    Leistungen: 4 Tage / 3 Nächte von Punakha bis Wangdue

    Bei dieser leichten Wanderung lernen Sie mit Ihrem Trekkingguide die Dörfer und das Landleben im Punakha Tal intensiv kennen.Die Strecke führt Sie entlang  der Felder

    und Pinien- und Fichtenwälder im Tal. Sie starten an der längsten Hängebrücke Bhutans, kommen vorbei an Rhododendren, die im Frühjahr in Blüte stehen. Unterwegs eröffnen sich immer wieder Möglichkeiten für interessante Begegnungen, wenn Sie an den kleinen Dörfern oder an einer lokalen Schule vorbei kommen. Die Wanderstrecken sind zwischen 12 bis 15 Kilometer lang mit ca. vier bis sechs Wegstunden pro Tag. Sie übernachten in einem Zelt, in der Nähe der Dörfer oder an einem kleinen See und werden am Abend vom Küchenteam lecker bekocht, damit Sie am nächsten Tag die weitere Strecke gestärkt zurücklegen können. Ihre Wanderung endet in der Nähe von Wangdue, wo Sie wieder von Ihrem Fahrer und komfortablen Auto erwartet werden.

    Anbei finden Sie weitere Informationen zum Trekkingverlauf:

    Tag 1: Punakha – Limukha (1.980 Meter Höhe) – 12 km – 4 Stunden (ca. 880 Höhenmeter Aufstieg)

    Tag 2: Limukha– Chhungsakha (1.550 Meter Höhe) – 14 km – 5 Stunden (ca. 430 Höhenmeter Abstieg)

    Tag 3: Chhungsakha – Samtengang (1.830 Meter Höhe) – 13 km – 5 Stunden (ca. 650 Höhenmeter Aufstieg und 270 Höhenmeter Abstieg)

    Tag 4: Samtengang ‐ Chhuzomsa – 15 km – 5 bis 6 Stunden (ca. 730 Höhenmeter Abstieg)

    weiter lesen

    Bumthang Owl Trek

    Diese Tour durch die Bumthang-Region ist ein toller Mix aus Kultur und Berglandschaft und wird als mittelschwer eingestuft. Die beste Zeit für die Wanderung ist von September bis November und von März bis Mai.

    Reisekosten: € 604,- p.P. bei 2 Personen in der Hochsaison
    Leistungen: 3 Tage / 2 Nächte in Bumthang

    Die Route führt Sie durch die wunderschöne Bumthang-Landschaft, vorbei an Klöstern wie das Tharpaling Goemba, über den Drangela Pass (3.600m) und durch

    das Dorf Dhur, die Heimt der Kheps und Borkpas (Yakhirten). In den Monaten April und Mai stehen die Rhododendren hier in voller Blüte. Bei klarem Wetter haben Sie Blick auf den Gangkar Puensum, den höchsten Berg des Landes und gleichzeitig den höchsten unbestiegenen Berg der Welt – im Königreich Bhutan sind die Berge Sitz von Göttern und es ist nicht erlaubt, diese zu besteigen. Übrigens hat diese Tour ihren Namen von den Eulen, die Sie nachts höchstwahrscheinlich hören werden. Der höchste Punkt liegt bei 4.000 Metern. Kominieren Sie dieses Trekking mit unserem Baustein „Die Legenden von Bumthang„.

    Hier sehen Sie weitere Informationen zu Ihrer Trekkingroute:
    Tag 1: Wanderung Dhur Village – Schonath (Campsite 3.450 m.ü.M; ca. 700m Aufstieg & 200m Abstieg); 4-5h
    Tag 2: Wanderung Schonath – Kitiphu (Campsite 3.780 m.ü.M; ca. 680m Aufstieg & 130m Abstieg); 5-6h
    Tag 3: Wanderung Kitiphu – Jakar (2.700 m.ü.M.; ca. 1200m Abstieg); ca. 4h

    weiter lesen

    Druk Path Trek

    Der Druk Path Trek ist eine der beliebtesten Wanderrouten, die als mittelschwer eingestuft wird. Die beste Zeit für dieses Trekking ist von März bis Mai und von September bis November.

    Reisekosten: € 1510,- p.P. bei 2 Personen in der Hochsaison
    Leistungen: 6 Tage / 5 Nächte von Paro bis Thimphu (oder umgekehrt)

    Am ersten und letzten Tag der Tour haben Sie mit rund 1.100 Meter Höhenunterschied, die zu bewältigen sind, eine kleine Herausforderung vor sich.

    Anschließend liegen die Tagesetappen bei +/- 10 km und sind für einen im Wanderen geübten Reisenden entspannt zu bewältigen. Der höchste Punkt der Route liegt bei 4.100 Metern. Bei klarem Wetter bietet sich eine tolle Sicht auf den Himalaya an. Die Route führt Sie durch Dörfer und vorbei an Seenlandschaften und Yakherden. Und immer wieder Rhododendren, die das Land scheinbar ganz überziehen und im April/Mai die Landschaft bunt in Szene setzen. Erfahrene und geübte Wanderer können dieses Trekking auch an vier oder fünf Tagen bewältigen. Sprechen Sie uns darauf an. Das Trekking endet mit unserem Baustein „Auf hohem Besuch in Thimphu„.

    Ihr Trekkingverlauf ist wie folgt:

    Tag 1: Paro – Jele Dzong (3.480 Meter Höhe) – 7 km – 4 bis 5 Stunden (ca. 1.090 Höhenmeter Aufstieg)

    Tag 2: Jele Dzong – Jangchulakha (3.770 Meter Höhe) – 10 km – 4 bis 5 Stunden (ca. 310 Höhenmeter Aufstieg und 50 Höhenmeter Abstieg)

    Tag 3:  Jangchulakha – Jimilang Tsho (3.870 Meter Höhe) – 11 km – 5 Stunden (ca. 230 Höhenmeter Aufstieg und 330 Höhenmeter Abstieg)

    Tag 4: Jimilang Tsho ‐ Simkotra Tsho (4.110 Meter Höhe)  – 11 km – 5 Stunden (ca. 830 Höhenmeter Aufstieg und 400 Höhenmeter Abstieg)

    Tag 5: Simkotra Tsho – Phadjoding (3.750 Meter Höhe) – 10 km – 5 Stunden (ca. 130 Höhenmeter Aufstieg und 680 Höhenmeter Abstieg)

    Tag 6: Phadjoding – Mothitang (Thimphu) – 5 km – 3 Stunden (ca. 1.130 Höhenmeter Abstieg)

    weiter lesen

    Jomolhari Trek

    Der Jomolhari Trek, ebenfalls eine beliebte Tour, ist geübten Wanderern vorbehalten. Bei dieser Tour sind 2.500 Meter Höhenunterschied zu bewältigen und der höchste Punkt der Route liegt bei fast 5.000 Metern. Als beste Zeit für das Trekking bieten sich die Monate März bis Juni und Oktober bis November an.

    Reisekosten: € 2395,- p.P. bei 2 Personen in der Hochsaison
    Leistungen: 9 Tage / 8 Nächte von Paro bis Thimphu

    Dafür wird man bei klarem Wetter mit einer tollen Sicht auf den Mount Jomolhari belohnt, von dem die Route ihren Namen hat. Der heilige Berg liegt an der Grenze zu Tibet

    und wird von den Buddhisten hochverehrt. Die Tour führt Sie außerdem durch den Jigme Dorji National Park, der sich auf über 4.300 Quadratkilometern erstreckt und Heimat vieler seltener Tierarten ist, wie z.B. die des Schneeleoparden und des Tigers. Es ist fast unwahrscheinlich, dass eines dieser scheuen und seltenen Tiere Ihren Weg kreuzt, aber vielleicht treffen Sie dafür das Blauschaf oder ein Takin, Bhutans Nationaltier.

    Anbei finden Sie weitere Informationen zum Verlauf des Trekkings:
    Tag 1: Auto Paro-Drukgyel Dzong, Trekking Drukgyel Dzong-Sharna Zampa (2.850 m.ü.M.), 17km, ca. 4-6h
    Tag 2: Trekking Sharna Zampa-Thangthangka (3.610 m.ü.M.), 22km, 7-8h
    Tag 3: Trekking Thangthangka-Jangothang (4.080 m.ü.M.), 19km, 5-6h
    Tag 4: Ruhetag in Jangothang
    Tag 5: Trekking Jangothang-Lingzhi (4.010 m.ü.M.), 18km, 6-7h
    Tag 6: Trekking Lingzhi-Shodu (4.080 m.ü.M.), 22km, 8-9h
    Tag 7: Trekking Shodu-Barshong (3.710 m.ü.M.), 16km, 5-6h
    Tag 8: Trekking Barshong-Dolam (3.320 m.ü.M.), 15km, 4-6h
    Tag 9: Trekking Dolam-Dodina (2.640 m.ü.M.), 8km, 3-4h; Auto Dodina-Thimpu

    weiter lesen

    Welche Variante möchten Sie anfragen

    Trekkingtouren in Bhutan
    Bumdra Trek
    Chelela Trek
    Samtengang Winter Trek
    Bumthang Owl Trek
    Druk Path Trek
    Jomolhari Trek
    x