Meine Reise

Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

Menu Menu
  • 0
    • Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

    Hier finden Sie Ihre ausgewählten Bausteine

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2151 3880 135

    Öffnungszeiten:

    Montag – Freitag: 09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

     
    Reisender mit Einheimischen vor Punakha Dzong in Bhutan

    Bhutan Highlights – Über das Kranichtal ins kulturelle Herz Bumthang

    Individuelle Reise bis nach Gangtey und Bumthang in Zentralbhutan

    Bhutan Highlights – Über das Kranichtal ins kulturelle Herz Bumthang
    • Überblick
    • Programm
    • Inklusive
    • Exklusive
    • Optional
    • Karte
    Reiseform: Privatreise mit Englisch sprechendem Guide
    Reisedauer: 10 Tage / 9 Nächte
    Reisebeginn: täglich
    Reiseroute: Thimphu - Phobjika/Gangtey- Bumthang - Trongsa - Punakha - Paro - Tigernest
    Optional: Verlängerung um 3 Tage Bumthang Owl Trekking
    Reisepreis: € 1985,- p.P. bei 2 Personen in der Nebensaison
    € 2450,- p.P. bei 2 Personen in der Hauptsaison
    Highlights: ✓ Die Highlights Bhutans entspannt erleben
    ✓ Tempeltour im Bumthang Tal
    ✓ Wanderung zum Tigernest
    Hinweis: Die vorgeschlagene Rundreise kann individuell an Ihre Wünsche angepasst werden.
    Tag 1: Ankunft in Bhutan und Fahrt nach Thimphu, Besuch des Thimphu Dzong oder eine der Kunsthandwerksschulen
    Tag 2: Fahrt über den Dolchula Pass in Kranichtal, Besichtigung des Gangtey Dzong, Wanderung auf dem Nature Trail
    Tag 3: Fortsetzung der Reise über den Pelela Pass ins Bumthangtal
    Tag 4: Tempel und Klostertour in Jakar
    Tag 5: Ausflug zum Mebartsho See,
    Tag 6: Fahrt nach Trongsa, Besuch des Winterpalastes und anschließende Wanderung zum Nonnenkloster
    Tag 7: Fortsetzung der Reise ins Punakha Tal, Besuch des Punakha Dzong, kurze Wanderung zum Chime Lhakang
    Tag 8: Optionale Wanderung zum Khamsum Yulley Namgyal Chorten. Rückreise nach Paro, Besichtigung des Paro Dzong
    Tag 9: Wanderung zum Tigernest, Bogenschießen am Nachmittags, Abendessen im Farmstay
    Tag 10: Rückflug ab Paro oder Weiterreise über die indische Grenze nach Puentsholing

    Dies sind einige der Highlights auf Ihrer Strecke. Das genaue Programm können Sie vor Ort mit Ihrem Guide abstimmen.

    Übernachtung: 9 Nächte in charakteristischen Hotels Komfort 2-3
    Aktivitäten: durchgehende Betreuung durch Englisch sprechenden Guide mit Besichtigungen und kurzen Wanderungen nach Absprache
    Sehenswürdigkeiten auf der Route: u.a. Dzongs und Tempel in Paro, Thimphu, Punakha, Gangtey, Bumthang, Trongsa, Tigernest Tempel, Dochula und Pelela Pass, Museen zu Kultur, Geschichte und Handwerkskunst, Takin Mini Zoo, größte Buddha Statue der Welt, Winterpalast in Trongsa
    Kurze Einführung ins Bogenschießen
    Traditionelles Abendessen auf einem Bauernhof
    Transport: Autotransfer mit Privatfahrer
    Mahlzeiten: Frühstück, Mittag, Abendessen mit Wasser, Tee, Kaffee
    Sonstiges: Bhutan Visum
    staatliche Tagespauschale für Touristen
    • Interkontinentaler Flug sowie Zubringerflug nach Bhutan (Paro)

    • Stopover vor und nach der Bhutan Rundreise

    • Softgetränke, alkoholische Getränke, Snacks

    • Trinkgelder für Fahrer und Guide

    Anreise: Wir vermitteln Ihnen gern ein Angebot für Ihren interkontinentalen
    Fliegen Sie nach Paro weiter mit Drukair
    Wählen Sie für die Anreise einen unserer Stopover-Bausteine
    Hotelupgrade: Wenn Sie noch mehr Hotelkomfort wünschen, sprechen Sie uns gern an. Komfort 4
    Festivals: Besuchen Sie im Frühjahr und Herbst eines der religiösen Festivals in Bhutan
    Weitere Aktivitäten: Auf Wunsch planen wir für Sie ein Hot Stone Bad bei Paro ein. Oder bereiten Sie bei einem kurzen Kochkurs mit Ihrem Guide gemeinsam Ihr eigenes traditionelles bhutanisches Essen zu (ab € 15,- p.P.)
    Mönche und Bhutaner vor dem Uhrenplatz in Thimphu.

    Der Uhrenplatz in Thimphu – ein beliebter Treffpunkt.

    Tag 1: Willkommen in Bhutan

    Ihre Route: Paro – Thimphu (Fahrtzeit circa 1 Stunde)

    Heute startet Ihre Reise zu vielen Bhutan Highlights. Meist erreichen Sie den Flughafen von Paro mit einem Drukair Flug ab Indien, Nepal, Thailand oder Singapur. Gern organisieren wir für Sie auch Ihren internationalen Flug und den Zwischenstopp auf Ihrem Weg nach Bhutan. Sobald Sie in Paro gelandet sind, erwartet Sie Ihr englischsprechender Guide und Ihr Fahrer, die Sie während Ihrer gesamten Privatreise in Bhutan begleiten. Sie fahren in etwa zwei Stunden mit Ihrem komfortablen Fahrzeug von Paro bis nach Thimphu.  Thimphu ist die Hauptstadt von Bhutan. Hier werden Sie in einem zentralen Stadthotel untergebracht, von dem aus Sie bereits zu Fuß etwas die Stadt erkunden können. Wir haben einen Ausflug zum Uhrenturm gemacht und das lebhafte Treiben auf dem Platz beobachtet. Je nach Ihrer Ankunftszeit besuchen Sie mit Ihrem Guide vielleicht auch schon den Thimphu Dzong oder eine der Kunsthandwerksschulen, in denen die Bhutaner die sieben Künste des Landes studieren, zu denen z.B. Schnitzerei, Malerei, Skulpturen erstellen oder Gewänder nähen zählt. Optional können Sie auch an einem kurzen Kochkurs teilnehmen (exklusive). Besuchen Sie ein lokales Restaurant und kochen Sie Ihr eigenes Essen – natürlich auf bhutanische Weise! Ihr Guide wird Ihnen das Wichtigste erklären und Ihnen bei der Zubereitung helfen. Gerne planen wir Ihnen auf Wunsch diese Aktivität mit ein (ab € 15 p.P.).

    Farmhäuser und Felder im Phobjika Tal

    Ausblick auf Gangtey im Phobjika Tal: eins der Bhutan Highlights

    Tag 2: Über den Dochula Pass zum Gangtey Kloster

    Ihre Route: Thimphu – Phobjika Tal (Fahrzeit circa 6 Stunden)

    Nach Ihrem Frühstück haben Sie vielleicht noch etwas Zeit Thimphu weiter zu erkunden. Besuchen Sie den Wochenmarkt oder fahren Sie hinauf zum größten sitzenden Buddha der Welt, der golden im Morgenlicht glänzt. Im Anschluss fahren Sie über kurvige Straßen zum Dochula Pass auf ca. 3100 Metern Höhe. Dieser ist geschmückt mit 108 Stupas. Bei guter Sicht können Sie von hier die schneebedeckten Berge des Himalaya bewundern. Ihre Fahrt geht nach der kurzen Pause weiter zum Phobjika Tal. Hier lohnt sich ein Besuch des Gangtey Dzongs, der oberhalb des kleinen Dorfes thront und mit vielen Schnitzereien verziert ist – unserer Meinung nach einer der schönsten Klosterfestungen Bhutans. Im Kranichtal übernachten Sie in einer gemütlichen Lodge, die in den Wintermonaten vom warmen Ofenfeuer beheizt wird.

    Hängebrücke in Bumthang, das Tal ist eins der Bhutan Highlights

    Wandern auf traumhaften Pfaden

    Tag 3: Auf dem Weg nach Zentralbhutan

    Ihre Route: Phobjika Tal – Bumthang  Tal (Fahrtzeit circa 6 Stunden)

    Am frühen Morgen liegt noch leichter Nebel über dem Tal und verziert die umliegenden Berge. Zum Ende der Herbstmonate überwintern im Phobjika Tal die seltenen Schwarzhalskraniche. Diese können Sie am besten bei einer leichten Wanderung durch das malerische Tal beobachten, die Sie durch das Tal, entlang eines Baches und durch die Wälder führt. Dann setzten Sie Ihre Reise über die gewundenen Straßen bergauf und bergab über den Pelela Pass ins Bumthang Tal fort. Hier verbringen Sie drei Übernachtungen in einer kleinen Lodge und genießen das gute Essen, für das die Region berühmt ist.

    Als kleiner Snack ist der Churpi Käse eine besondere Spezialität von Bumthang oder auch die Buchweizen-Pfannkuchen. Wir haben auch eine kleine Brauerei besucht, in der das Red Panda Bier gebraut wird. Ein Schweizer hat sich hier vor vielen Jahren niedergelassen und mit dem Weißbierbrauen begonnen. Die Brauereibesichtigung und Verkostung ist für kleines Geld (ca. 2-3 Euro, nicht inklusive) möglich. Den Abend haben wir gemütlich in unserem Hotel bei Jakar ausklingen lassen.

    Menschen vor dem Ugencholing Herrenhaus Museum im Bumthang Tal

    Der Eingang zum Ugencholing Museum

    Tag 4: Tempeltour in Bumthang

    Ihre Route: Jakar/Chokoertal

    Nach dem Frühstück erkunden Sie die Klöster der Umgebung und spazieren durch die Landschaft Bumthangs mit seinen Hügeln, kleinen Dörfern und Wäldern. In der Region gibt es viele Tempel und Klöster wie den Jakar Dzong, die mit Schnitzereien und bunten Wandmalereien verziert sind und wichtige Reliquien und Bücher des Buddhismus aufbewahren. Ihr Guide kann Ihnen von den vielen Legenden erzählen, die sich um die Tempel ranken.  Der Buddhismus wird hier wie in ganz Bhutan intensiv gelebt und vor allem im Frühjahr und Herbst mit vielen religiösen Festen gefeiert. Die Bhutaner ziehen Ihre feine traditionelle Kleidung an, lauschen den Gebeten und der Musik der Mönche und bewundern die Aufführungen der bunten Maskentänze. Sicherlich eins der Bhutan Highlights. Auch für aktive Reisende hat Bumthang viel zu bieten. Neben kurzen Spaziergängen in den Tälern ist auch ein dreitägiges Trekking – der Bumthang Owl Trek möglich, der Sie an den Bergkamm des Bumthang Tals führt. Gern planen wir Ihnen auf Ihrer Bhutan Rundreise einen Besuch eines der Feste oder das Trekking ein. Sprechen Sie uns einfach darauf an.

    Der brennende See in Bumthang

    Auf Schatzsuche im Brennenden See

    Tag 5: Die Legende um den brennenden See

    Ihre Route: Jakar – Mebartsho See- Ugyencholing – Jakar

    Ein weiterer Ausflug auf Ihrer Bhutan Reise führt Sie zum Mebartsho See, der auch als Brennender See bekannt und ein bedeutender Pilgerort der Bhutaner ist. Die Legende besagt, dass ein Heiliger mit einer brennenden Butterlampe in den See hinab zu einem Unterwassertempel gestiegen ist. Um zu beweisen, dass es diesen wirklich gab, brachte er eine Figur Buddhas mit an Land. Und als er wieder aus dem Wasser auftauchte, brannten die Kerzen immer noch. Neben dem heiligen See besuchen Sie heute auch den kleinen Ort Ugyencholing. Der Weg führt über holperige Straßen hinauf zum Dorf. In dem früheren Herrensitz des Dorfs hat die Familie ein Museum eingerichtet mit vielen Ausstellungsstücken rund um das Leben im alten Bhutan. Wir haben diesen interessanten Besuch mit einer kurzen Wanderung hinauf zum Dorf kombiniert und einem Picknick an der wackeligen Hängebrücke. Zum Abend kehren Sie zurück zu Ihrem Hotel im Bumthang Tal.

    Trongsa Dzong Klosterfestung vor Bergkulisse

    Der Trongsa Dzong- die längste Klosterfestung von Bhutan

    Tag 6: Der Trongsa Dzong und Winterpalast

    Ihre Route: Jakar – Trongsa (Fahrtzeit circa 3 Stunden)

    Am Morgen machen Sie sich nach einem guten Frühstück wieder auf den Rückweg von Bumthang. Sie überqueren den Ytong Pass auf ca. 3400 Höhenmetern, bevor Sie in das tiefer gelegene und wärmere Trongsa kommen. Bei der Anfahrt können Sie bereits den Trongsa Dzong sehen, der längste Dzong des Landes. Hier wurde vor 100 Jahren der erste König Bhutans gekrönt und das Land regiert. Wenn Sie noch Zeit und Lust für einen weiteren Ausflug haben, empfehlen wir Ihnen den einstigen Winterpalast der königlichen Familie zu besuchen. Kuenga Rabten liegt etwa 23km von Trongsa entfernt. Heute ist hier eine kleine Bücherei angesiedelt und ein Tempel. Vom Winterpalast führt eine kurze Wanderung durch das Dorf hinauf zu einem Nonnenkloster, das Sie gemeinsam mit Ihrem Guide besuchen können. Am Abend übernachten Sie in einem charakteristischen Hotel in Trongsa.

    Reisende vor dem Punakha Dzong am Fluss

    Foto vor grandioser Kulisse – der Punakha Dzong

    Tag 7: Unterwegs in Punakha

    Ihre Route: Trongsa – Punakha (Fahrtzeit circa 6 Stunden)

    Heute geht Ihre Reise von Trongsa weiter nach Punakha. Auf der längeren Fahrt können Sie den Blick auf die kurvige Straße und die umliegenden Wälder und Berge genießen. Gegen Nachmittag kommen Sie in Punakha auf 1250 Metern Höhe an und haben noch etwas Zeit den Punakha Dzong am Flussufer zu besuchen. Er zählt zu einer der schönsten Klosterfestungen des Landes. Wussten Sie, dass hier auch der junge König von Bhutan vermählt und gekrönt wurde? Neben dem Dzong gibt es noch einige weitere Tempel im Punakha Tal, die einen Besuch wert sind. Die Geschichte des Tempels des “Heiligen Narren” und der vielen Phallus Symbole an den Häuserwänden fanden wir besonderes interessant.  Der Chime Lhakang wird auch der Fruchtbarkeitstempel genannt. Heute haben wir für Sie ein Hotel am Rand des Punakha Tals mit atemberaubender Aussicht eingeplant.

    Die Stupas beim Dochula Pass mit Blick auf die schneebedeckten Berggipfel

    Die 108 Chorten des Dochula Pass

    Tag 8: Entspanntes Paro

    Ihre Route: Punakha – Paro (Fahrtzeit circa  5 Stunden)

    Nun fahren Sie weiter an den Ausgangspunkt Ihrer Reise – zurück nach Paro. Falls Sie sich vor der etwa fünf stündigen Fahrt noch etwas die Füße vertreten möchten, lohnt sich eine kurze Wanderung hinauf zum Khamsum Yulley Namgyal Chorten. Von dem recht neuen Tempel haben Sie einen weiten Blick über das Tal und die Reisfelder von Punakha. Ihr Weg führt Sie anschließend zurück über den Dochula Pass nach Paro, der letzten Station Ihrer Reise. Schlendern Sie in Paro gemütlich durch die ruhigen Straßen der Kleinstadt oder besuchen Sie den Paro Dzong. Wenn Sie auf Ihrer Reise bisher noch keine Souvenirs erworben haben, können Sie dies hier tun. Sie werden in gemütlichen Stein-Cottages etwas außerhalb der Stadt untergebracht.

    Eine Touristin vorm Tigernest Kloster bei Paro

    Ein beliebtes Fotomotiv – das Tigernest mit wehenden bunten Gebetsflaggen.

    Tag 9: Auf zum Tigernest!

    Ihre Route: Paro

    Nachdem Sie sich beim Frühstück gestärkt haben, starten Sie zu einem der letzten Bhutan Highlights Ihrer Reise – der Wanderung zum Tigernest. Der Tempel ist hoch an einer schroffen Felswand erbaut auf etwa 3000 Metern Höhe. Das Tigernest können Sie nur zu Fuß erreichen. Stetig schlängelt sich der Weg hinauf. Mit etwas Kondition und ausreichend Ruhepausen ist die Wanderung aber gut machbar. Durch die Bäume können Sie ab und zu schon einen Blick auf das Tigernest werfen, bis sie ihn nach etwa zwei Stunden erreicht haben. Nachdem Sie die Tempel des Tigernest besucht haben, ist es Zeit für eine Mittagspause in einem kleinen Restaurant mit Blick auf das Paro Tal. Nach Ihrem Abstieg kehren Sie zurück in Ihr Hotel.  Am Nachmittag probieren Sie den Nationalsport Bhutans, das Bogenschießen, nach einer kurzen Einweisung durch Ihren Guide selbst aus. Auf Wunsch planen wir Ihnen am Abend in Paro auch gern ein traditionelles Hot Stone Bad in einem Farmstay bei Paro ein, eine herrliche Möglichkeit zum Entspannen. Statt des Abendessens im Hotel lassen Sie sich auf einem Bauernhof die lokale Küche schmecken mit Reis, Chili und anderen hausgemachten Gerichten.

    Auf dem Flughafen in Paro - willkommen in Bhutan

    Auf dem Flughafen in Paro

    Tag 10: Hoch über dem Himalaya

    Ihre Route: Flughafen Paro oder Puentsholing

    Heute verabschieden Sie sich von Bhutan und treten Ihre Weiterreise an. Viele Reisende fliegen von Paro weiter nach Indien, Nepal oder Thailand. Oft gehen die Flüge schon am frühen Morgen, so dass Sie Ihr Fahrer zeitig in Ihrem Hotel abholen wird und zum Flughafen bringt. Wenn der Flieger erst am Vormittag geht, haben Sie vielleicht noch kurz Zeit am Aussichtspunkt Birds Eye den Blick auf den Paro Flughafen und ein startendes oder landendes Flugzeug zwischen den umliegenden Bergen zu beobachten. Auch eine Ausreise auf dem Landweg nach Indien ist möglich. Auf Wunsch planen wir Ihnen gern den Transfer und eine Nacht in Phuentsholing an der Grenze zu Nordostindien ein, von wo aus Sie z.B. weiter nach Sikkim oder Darjeeling reisen können.

    Für diese Reise bieten wir folgende weitere Varianten an:

    Verlängerung mit einem Trekking: Bumthang Owl Trek

    Wenn Sie Ihre Rundreise gern noch aktiver gestalten möchten, dann fügen wir für Sie gern ein zusätzliches dreitägiges Trekking im Bumthang Tal ein. Die beste Zeit für die Wanderung ist von September bis November und von März bis Mai.

    Reisekosten: € 528,- p.P. bei 2 Personen in der Hauptsaison
    Leistungen: 3 Tage / 2 Nächte in Bumthang;
    Übernachtungen mit Vollpension im Zelt mit Isomatte (Komfort 1), englischsprechender Trekkingguide, Küchencrew und Campingausrüstung

    Beim Bumthang Owl Trekking wandern Sie zu Dörfern und Tempeln in den umliegenden Bergen der Bumthang Täler. Ihr Weg führt Sie durch Kiefern- und Tannenwälder. 

    In den Dörfern Manchugang und Dhur begegnen Sie vielleicht dem Nomadenvolk der Kheps und Brokpas, die hier zeitweise leben. Genießen Sie außerdem den Blick auf die blühenden Rohodendren im Frühjahr oder die schneebedeckten Berggipfel, die Sie am besten im Herbst und Frühjahr sehen können. Auf Ihrem dreitägigen Trek werden Sie von Ihrem Wanderguide begleitet und übernachten in schlichten Zeltlagern mit Isomatte, Küchen- und Toilettenzelt. Am Abend bereitet Ihnen der Koch und die Küchencrew ein gutes Abendessen zu. Sie wandern ca. vier bis sechs Stunden pro Tag bis Sie Ihr Lager auf einer Höhe von ca. 3.450 Metern bis 3.600 Metern aufschlagen. Wir planen für Sie das Trekking während Ihres Aufenthalt in Bumthang zwischen dem vierten und fünften Tag Ihrer Rundreise gern zusätzlich ein.
    weiter lesen

    Welche Variante möchten Sie anfragen?

    Bhutan Highlights – Über das Kranichtal ins kulturelle Herz Bumthang
    Verlängerung mit einem Trekking: Bumthang Owl Trek
    x