Meine Reise

Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

Menu Menu
  • 0
    • Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

    Hier finden Sie Ihre ausgewählten Bausteine

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2151 3880 135

    Öffnungszeiten:

    Montag – Freitag: 09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

     
    Kunde mit Mönchen auf Tempelstufe

    Bhutan und Sikkim: Die Königreiche im Himalaya

    Private Individualrundreise nach Bhutan und in den Nordosten Indiens nach Darjeeling und Sikkim

    Bhutan und Sikkim: Die Königreiche im Himalaya
    • Überblick
    • Programm
    • Inklusive
    • Exklusive
    • Optional
    • Karte
    Reiseform: Individualreise, teilweise als Privatreise mit Englisch sprechendem Guide
    Reisedauer: 15 Tage/ 14 Nächte
    Reisebeginn: täglich, September - Mai
    Reiseroute: Indien & Bhutan: Delhi - Bagdogra - Kurseong - Darjeeling - Gangtok - Kalimpong - Phuentsholing - Thimphu - Punakha - Paro - Delhi
    Reisepreis: € 2945,- p.P. bei 2 Personen in der Nebensaison
    € 3265,- p.P. bei 2 Personen in der Hauptsaison
    Highlights: Die Highlights Bhutans und Sikkims entspannt erleben
    Wanderung zum Tigernest
    Besuch der tibetischen Klöster von Sikkim
    Hinweis: Die vorgeschlagene Rundreise kann individuell an Ihre Wünsche angepasst werden.
    Tag 1: Ankunft in Delhi
    Tag 2: Weiterflug von Delhi nach Bagdorga und Fahrt nach Kurseong
    Tag 3: Fahrt nach Darjeeling
    Tag 4: Wanderung Tiger Hill am Morgen, Besichtigung des Klosers, am Nachmittag optionale Fahrt mit dem Toy Train
    Tag 5: Fahrt nach Gangtok
    Tag 6: Klostertour in Gangtok zum Phudog und Labrang Kloser
    Tag 7: Fahrt nach Kalimpong und Besuch eines Bhutanesichen Klosters
    Tag 8: Fahrt zur Grenzstadt Phuentsholing
    Tag 9: Fahrt zur Hauptstadt Thimphu
    Tag 10: Besichtigung der Dzongs und Tempel vom Thimphu
    Tag 11: Fahrt die in Winterhauptstadt Punakha
    Tag 12: Fahrt über den Dolchula Pass nach Paro
    Tag 13: Wanderung zum Tigernest, Abendessen im Farm Stay
    Tag 14: Flug über den Himalya von Paro nach Delhi
    Tag 15: Abschied von Indien und Abreise, oder optionale Verlängerung

    Dies sind einige der Highlights auf Ihrer Strecke. Das genaue Programm können Sie vor Ort mit Ihrem Guide abstimmen.

    Übernachtung: INDIEN - 8 Nächte in stimmungsvollen Mittelklassehotels Komfort 2-3
    BHUTAN - 6 Nächte in charakteristischen Mittelklassehotels Komfort 2-3
    Aktivitäten: INDIEN - Ausflug zum Tiger Hill und zum Ghoom,
    Klosterausflüge mit lokalem Englisch sprechendem Guide
    BHUTAN - durchgehende Betreuung durch Englisch sprechenden Guide
    Besichtigungen und kurzen Wanderungen nach Absprache
    Sehenswürdigkeiten auf der Route: u.a.
    Dzongs und Tempel in Paro, Thimphu, Punakha, Tigernest Tempel, Dochula Pass, Museen zu Kultur, Geschichte und Handwerkskunst, Takin Mini Zoo;
    Kurze Einführung ins Bogenschießen;
    Traditionelles Abendessen auf einem Bauernhof
    Transport: Flugticket Delhi - Bagdogra
    Flugticket Paro - Delhi
    INDIEN - Privattransfers im klimatisierten PKW
    BHUTAN - durchgehender Autotransfer mit Privatfahrer
    Mahlzeiten: INDIEN - Frühstück
    BHUTAN - Frühstück, Mittag, Abendessen mit Wasser, Tee, Kaffee
    Sonstiges: Bhutan Visum
    staatliche Tagespauschale für Touristen in Bhutan
    • Interkontinentaler Flug sowie Zubringerflug nach Bhutan (Paro)

    • Indien Visum & Sikkim Einreisegenehmigung

    • Eintritte in Indien

    • weitere Mahlzeiten (Lunch, Dinner, Getränke) in Indien

    • Softgetränke, alkoholische Getränke, Snacks in Bhutan

    • Trinkgelder

    Hotelupgrade: Wenn Sie noch mehr Hotelkomfort in Bhutan wünschen, sprechen Sie uns gern an. Komfort 4
    Festivals: Besuchen Sie im Frühjahr und Herbst eines der religiösen Festivals in Bhutan
    Weitere Aktivitäten: Bhutan - Hotstone-Bad bei Paro oder bereiten Sie bei einem kurzen Kochkurs mit Ihrem Guide gemeinsam Ihr eigenes traditionelles bhutanisches Essen zu (ab € 15,- p.P.)
    Indien Bhutan Individualreisen starten in Delhi

    Mit der Rikscha durch Delhi

    Tag 1: Ihre Sikkim-Bhutan Rundreise beginnt

    Ihre Route: Ankunft in Delhi (Fahrtzeit ca. 45 Minuten)

    Willkommen in Delhi! Nach Ihrem internationalen Flug kommen Sie in der Hauptstadt Indiens an und werden bereits am Flughafen von einem Fahrer erwartet, der Sie in ca. 45 Minuten Fahrt in Ihr Stadthotel bringt. Sie wohnen in einem komfortablen Hotel im authentischen Viertel Karol Bagh mit vollklimatisierten Zimmern, freundlichen Angestellten und einem Restaurant, das ausgesprochen leckere, indische Küche serviert Je nach Ihrer Ankunftszeit planen wir für Sie auch gern einen Early Check In im Hotel gegen Aufpreis ein. Da Ihre Rundreise in Indien startet und endet, benötigen Sie ein Visum mit double entry. Ihr Hotel bietet gemütliche Zimmer im Herzen der Stadt. Ganz in der Nähe finden Sie auch Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants. Erkunden Sie heute die Stadt auf eigene Faust. Für eine City Tour eignet sich z.B. perfekt ein Ausflug mit einer Rikscha in Old Delhi, das Sie durch die engen und belebten Straßen zu den Moscheen und Geschäften führt.

    Wenn Sie die Delhi noch intensiver erleben möchten, planen wir Ihnen auf Anfrage auch gern eine zusätzliche Übernachtung in der Stadt ein mit einem halbtägigen Ausflug mit Metro und Rikscha, begleitet von einem Englisch sprechendem Guide.

    Lachende Teepflückerin mit Korb in Teeplantagen bei Darjeeling

    Teepflückerin rund um Darjeeling

    Tag 2: Mit dem Flugzeug in die Berge

    Ihre Route: Delhi – Bagdogra – Kurseong (Fahrtzeit ca. 3 Stunden, Flugzeit ca 2 Stunden)

    Nach Ihrem Frühstück im Hotel, werden Sie von einem Fahrer zurück zum Flughafen von Delhi gebracht. Sie fliegen heute weiter nach Bagdogra in den Nordosten Indiens. Von Bagdogra bringt Sie Ihr Fahrer in etwa zwei Stunden Fahrt zu Ihrem Hotel in Kurseong. Die Landschaft ist bergig, das Klima etwas kühler und klarer als im warmen Delhi. Die gemütliche Hill Station Kurseong wurde früher von den britischen Kolonialherren als Ausflugsort gegründet, um der Hitze von Kolkata zu entkommen. Wir haben für Sie passend zum Ambiente ein restauriertes, britisches Kolonialhaus für die Übernachtung ausgewählt. Vom Hotel blicken Sie auf die Berge und über die grünen Teefelder. Spazieren Sie durch die Umgebung des Hotels und gestalten Sie den Rest des Tages frei nach Ihren Vorstellungen.

    Fahrt mit dem Toy Train

    Unterwegs mit dem Toy Train

    Tag 3: Weiterfahrt nach Darjeeling

    Ihre Route: Kurseong – Darjeeling

    Heute unternehmen Sie einen Ausflug in die Tee-Plantagen, für die die Region bekannt ist. Der Tee wird von fleißigen Pflückerinnen noch immer von Hand geerntet und in kleinen Fabriken weiter verarbeitet. Je nach Saison können Sie auch einen Teil des Herstellungsprozesses in einer Teefabrik beobachten und auf Ihrer Tour mehr über die aufwendige Teeproduktion erfahren.

    In Darjeeling übernachten in einem ruhigen Hotel mit geräumigen Zimmern und einem Aufenthaltsraum, in dem der Ofen für eine wohlige Wärme und die Butterlampen für Atmosphäre sorgen.

    Blick auf den Himalaya in Indien

    Sonnenaufgang am Tiger Hill

    Tag 4: Sonnenaufgang am Tiger Hill

    Ihre Route: Darjeeling

    Ihr Tag startet heute sehr zeitig mit einem Ausflug zum Tiger Hill, einem beliebten Aussichtspunkt. Ziehen Sie sich am besten warm an, denn auf dem Berg kann es sehr kalt werden. Gemeinsam mit anderen ausländischen sowie indischen Touristen warten Sie auf den Sonnenaufgang. Mit etwas Glück haben Sie klare Sicht auch die beeindruckenden schneebedeckten Gipfel des Himalaya. Am Horizont sehen Sie den Kanchenjunga in Sikkim, den dritthöchsten Berg der Welt und manchmal ist auch der Mount Everest ganz klein in der Ferne auszumachen. Ihr Guide zeigt Ihnen anschließenden das älteste, buddhistische Kloster Darjeelings aus dem Jahr 1875. Dann bringt er Sie zu Ihrem Hotel zurück, so dass Sie Ihren Nachmittag frei gestalten können. Besuchen Sie das Himalaya Museum oder den berühmten Zoo, der rote Pandas und Schneepanther beherbergt. Auch das Zentrum für tibetanische Flüchtlinge ist einen Besuch wert, in dem im Exil lebende Tibetaner Teppiche und Kleidung aus frisch gesponnener Wolle herstellen. Lassen Sie den Abend bei einer typisch nepalesischen oder tibetanischen Mahlzeit ausklingen.

    Möchten Sie eine Fahrt mit dem berühmten Toy Train machen? Gerne planen wir Ihnen dieses Erlebnis mit der historischen Schmalspur-Eisenbahn in Ihren Reiseplan ein.

    Bei einer Tasse Tee den Ausblick genießen

    Bei einer Tasse Tee den Ausblick genießen

    Tag 5: Reise zum Königreich Sikkim

    Ihre Route: Darjeeling – Gangtok (Fahrtzeit ca. vier Stunden)

    Ihre Bhutan-Indien Rundreise geht heute weiter nach Sikkim. Das ehemalige Königreich liegt an den Rändern des Himalaya. Tauchen Sie ein in die Berge und die tibetische Kultur und Lebensart, die hier im Mittelpunkt stehen. Für Sikkim benötigen Sie eine Einreisegenehmigung, die Sie schon vorab mit Ihrem Indienvisum beantragen können oder bei der Ihnen Ihr Guide in Darjeeling hilft.

    Sie fahren in etwa vier Stunden langsam über die kurvigen Straßen von Darjeeling nach Gangtok. Genießen Sie unterwegs den Ausblick auf die steilen, verschneiten Berghänge in der Ferne. Ihr Fahrer hält gern für Sie für ein paar Erinnerungsfotos. Gangtok liegt hoch auf einem Bergkamm und wird hauptsächlich von buddhistischen Indern bewohnt. An Ihrem Ziel angekommen, haben wir für Sie ein komfortables Familienhotel eingeplant mit kleinem Garten und viel Ruhe und Entspannung. Zum Stadtzentrum sind es etwa zwei Kilometer, die Sie auch gut zu Fuß zurücklegen können. Gangtok liegt hoch auf einem Bergkamm und wird hauptsächlich von buddhistischen Indern bewohnt.

    Reich bemaltes Kloster in Sikkim

    Reich bemaltes Kloster in Sikkim

    Tag 6: Klostertour in Gangtok

    Ihre Route: Gangtok

    Über holperige Straßen machen Sie heute einen Ausflug zu den Klöstern Phodang und Labrang. Die Klöster um Gangtok haben sich noch Ihre Ursprünglichkeit bewahrt, denn Sie werden nur von wenigen Touristen besucht. Das Kloster Phudong ist eines der bedeutendsten Klöster von Sikkim und etwas größer als das ältere Kloster Labrang. Beide liegen auf einer grünen Anhöhe, von wo aus Sie den Ausblick genießen können. Im Inneren sind die Klöster mit detailreichen und farbenfrohen Wandmalereien verziert, die alle eine Geschichte für sich erzählen. Lauschen Sie den Erzählungen über den buddhistischen Kreislauf des Lebens, den Kampf gegen die Dämonen oder dem Leben des Buddhas. Von nun an werden Sie diese typischen Klosteranlagen immer weiter begleiten, denn auch in Bhutan werden Sie den buddhistischen Dzongs, wie die Klosterfestungen auch genannt werden, immer wieder begegnen. Am Abend kehren Sie zu Ihrem Hotel in Gangtok zurück.

    Mönche beim Tee Trinken in Sikkim

    Mönche beim Tee Trinken in Sikkim

    Tag 7: Kalimpong – ein Hauch von Bhutan

    Ihre Route: Gangtok – Kalimpong (Fahrtzeit ca. 3 Stunden)

    Auf Ihrem Weg von Gangtok nach Kalimpong fahren Sie an einem der imposantesten Klöster in Sikkim vorbei – dem Rumtek Kloster. Bestaunen Sie die aufwendig bemalten Decken und Wände und die feinen Holzschnitzereien und beobachten Sie die Mönche bei Ihren täglichen Arbeiten und Gebeten. In Kalimpong angekommen sehen Sie Ihr erstes buthanisches Kloster, denn die Stadt stand ein Jahrhundert lang unter der Herrschaft von Bhutan. Es ist eines der ältesten Klöster der Umgebung, in der auch heute noch traditionelle Zeremonien abgehalten werden. Vielleicht haben Sie die Möglichkeit den Mönchen bei Ihren Choralgesängen zu lauschen.

    Sie übernachten heute in Kalimpong in einem gemütlichen Häuschen, das mitten in einem grünen Eichenwald gelegen ist. Machen Sie von hier eine Wanderung durch die Wälder der Umgebung oder besuchen Sie den Markt, um noch einige Souvenirs von Sikkim mitzunehmen.

    Touristen am Grenzübergang in Phuentsholing

    Am Grenzübergang in Phuentsholing

    Tag 8: Unterwegs nach Bhutan

    Ihre Route: Kalimpong – Phuentsholing (Fahrtzeit ca. 6 Stunden)

    Nach dem Frühstück reisen Sie heute weiter nach Bhutan. Obwohl die Strecke nur etwa 200 km lang ist, benötigen Sie dennoch ca. sechs Stunden für die Fahrt, da die Straßen kurvig sind und manchmal recht holprig und Sie so nur sehr langsam fahren können. So erhalten Sie schon einmal einen kleinen Vorgeschmack für Bhutan, wo Sie gemütlich mit 30 bis 50 kmh durch die Berge fahren. Sie reisen nach Bhutan auf dem Landweg ein. Unterwegs stoppen Sie in Jai Gaon, der inischen Grenzstadt zu Bhutan, wo Sie Ihre Ausreiseformalitäten für Indien erledigen. An der Grenze zu Bhutan in Phuentsholing empfängt Sie Ihr Fahrer und Guide, die Sie die weitere Reise im Land des Donnerdrachens begleiten. Ihr Guide hilft Ihnen bei Ihrem Visum für Bhutan. Sie übernachten heute in einem einfachen Hotel in Phuentsholing und haben den Abend zur freien Gestaltung, um sich einen ersten Eindruck von Bhutan zu verschaffen.

    Mönche und Bhutaner vor dem Uhrenplatz in Thimphu

    Der Uhrenplatz in Thimphu – ein beliebter Treffpunkt.

    Tag 9: Über kurvige Straßen in die Hauptstadt Thimphu

    Ihre Route: Phuentsholing – Thimphu (Fahrtzeit ca. 6-7 Stunden)

    Ihr Morgen startet zeitig, denn Sie haben nach dem Frühstück noch eine längere Fahrt bis nach Thimphu vor sich. Sie legen heute etwa 2000 Höhenmeter bis nach Thimphu zurück. Die Hauptstadt von Bhutan liegt auf etwa 2320m Höhe und ist so klein und gemütlich, dass es hier keiner richtigen Ampel bedarf. Ein Polizist regelt den Verkehr von einer kleinen Verkehrsinsel aus. Wir haben für Sie ein zentrales Stadthotel für die Übernachtung ausgewählt, von dem aus Sie die Einkaufsstraße und den Uhrenplatz, ein beliebter Treffpunkt in Thimphu entspannt zu Fuß erkunden können. Gemeinsam mit Ihrem Guide können Sie am Nachmittag auf Wunsch weitere Sehenswürdigkeiten erkunden. Besuchen Sie eine Schule für traditionelle Kunsthandwerke oder die Nationalbibliothek, in der ein Exemplar des größten noch druckbaren Buchs der Welt aufbewahrt wird.

    Blühende Kirschbäume vor dem Thimphu Dzong

    Ende März ist die Kirschblüte in Bhutan.

    Tag 10: Dzongs und Tempel von Thimphu

    Ihre Route: Thimphu

    Heute haben Sie einen vollen Tag, um weitere Sehenswürdigkeiten von Thimphu zu erkunden. Sie können Ihre Wünsche ganz individuell mit Ihrem Guide absprechen. Wir haben z.B. den Thimphu Dzong besucht, die größte Klosterfestung des Landes oder den National Memorial Chorten, den wir gemeinsam mit den betenden Bhutanern umrundet haben. Dies bringt Glück und soll Wünsche erfüllen. Auch ein Besuch des größten sitzenden Buddhas der Welt lohnt sich, der golden über dem Thimphu Tal glänzt. Wenn Sie den Tag gern etwas aktiver gestalten möchten, empfehlen wir Ihnen eine halbtägige Wanderung hinauf zum Tango oder Cheri Kloster, die in den Hügeln um Thimphu verborgen liegen. Der Weg windet sich stetig bergauf durch die Wälder – schon einmal ein kleiner Vorgeschmack für die Wanderung zum Tigernest. Den Abend verbringen Sie wieder in Ihrem Hotel. Optional können Sie auch an einem kurzen Kochkurs teilnehmen (exklusive). Besuchen Sie ein lokales Restaurant und kochen Sie Ihr eigenes Essen – natürlich auf bhutanische Weise! Ihr Guide wird Ihnen das Wichtigste erklären und Ihnen bei der Zubereitung helfen. Gerne planen wir Ihnen auf Wunsch diese Aktivität mit ein (ab € 15 p.P.).

    Phallus Symbole an einer Hauswand im Punakha Tal

    Phallus Symbole sind typische Bilder an den Hauswänden in Bhutan und bringen Glück und Fruchtbarkeit.

    Tag 11: Das milde Punakha Tal

    Ihre Route: Thimphu – Punakha (Fahrtzeit ca. 3 Stunden)

    Nun machen Sie sich auf den Weg nach Punakha. Sie fahren über den Dochula Pass auf 3050 Metern hinauf und wieder hinab in das milde Punakha Tal auf 1250 Höhenmetern. Ihr gemütliches Hotel liegt in dem kleinen Dorf Lobesa. Von hier haben Sie einen schönen Ausblick auf die umliegenden Reisfelder. Das wärmere Klima von Punakha ermöglicht den Anbau der seltensten Reisart der Welt – dem roten Reis. Ein Weg durch die Felder führt Sie bis zum Chime Lhakang Tempel, der auf einer kleinen Anhöhe liegt. Der Tempel wird auch als Fruchtbarkeitstempel bezeichnet, da er vom Heiligen Drukpa Kunley gesegnet wurde, dem “Heiligen Narren” von Bhutan. Auch der Khamsum Yulley Namgyal Chorten ist ein Besuch wert, von dessen goldener Spitze Sie einen weiten Blick auf das Punakha Tal haben.

     

    Die Stupas beim Dochula Pass mit Blick auf die schneebedeckten Berggipfel

    Die 108 Chorten des Dochula Pass

    Tag 12: Über den Dochula Pass nach Paro

    Ihre Route: Punakha – Paro (Fahrtzeit ca. 5 Stunden)

    Am Morgen besuchen Sie den Punakha Dzong – eine der schönsten Klosterfestungen des Landes. Hier wurde der König gekrönt und hat auch seine Braut aus dem Volk geheiratet, dies ist also ein ganz besonderer Ort für die Bhutaner. Im Anschluss fahren Sie wieder über den Dochula Pass zurück nach Paro. Wenn Sie gestern vielleicht noch nicht das Glück hatten auf freie Sicht auf die umliegenden schneebedeckten Bergketten, haben Sie heute eine neue Chance. Dann schlängelt sich der Weg wieder etwas hinab nach Paro auf 2280 Metern Höhe. Im beschaulichen Paro übernachten Sie in kleinen Cottages, die etwas außerhalb der Stadt liegen. Je nach Zeit und Wunsch besuchen Sie heute noch den Paro Dzong oder das Nationalmuseum im Ta Dzong.

     

    Touristen vor dem Tigernest Kloster bei Paro

    Fotoshooting vor dem Tigernest Kloster

    Tag 13: Hoch hinaus zum Tigernest

    Ihre Route: Paro

    Frühstücken Sie heute gut, denn Sie werden die Kraft für den Aufstieg zum Tigernest brauchen! Der Weg schlängelt sich stetig berauf durch den Wald. Ab und zu können Sie bereits einen Blick auf das Kloster erhaschen, dass sich hoch oben an die schroffe Felswand schmiegt. Sie können den Weg ganz in Ihrem eigenen Tempo zurücklegen. Die meisten benötigen mindestens einen halben Tag für den Ausflug. Wenn Sie am Fotopunkt angekommen sind, können Sie erst einmal verschnaufen und den Ausblick auf das Tigernest genießen. Nachdem Sie Ihre Kräfte gesammelt haben, geht es wieder ein Stück hinunter und hinauf über mehrere Stufen, um den Taktsang Tempel auch von innen bestaunen zu können. Stärken Sie sich vor dem Abstieg in einem kleinen Restaurant auf dem Weg. Am Nachmittag probieren Sie den Nationalsport Bhutans, das Bogenschießen, nach einer kurzen Einweisung durch Ihren Guide selbst aus. Statt im Hotel zu Abend zu essen, arrangiert Ihr Guide für heute gerne den Besuch einer bhutanischen Familie für Sie, wo Sie hausgemachte, bhutanische Küche genießen können!

    Ankunft per Flugzeug in Paro in Bhutan

    Atemberaubende Blicke während des Fluges

    Tag 14: Flug über den Himalaya

    Ihre Route: Paro – Delhi

    Heute heißt es Abschied nehmen. Je nach Ihrer Abflugszeit haben Sie vielleicht noch die Möglichkeit gemütlich durch die zwei Einkaufsstraßen von Paro zu schlendern, um noch ein paar Souvenirs zu kaufen. Dann bringt Sie Ihr Fahrer zu dem beschaulichen Flughafen von Paro, der einzigen wirklich geraden Fahrbahn im ganzen Land. Mit der Drukair oder Bhutan Airlines fliegen Sie zurück nach Delhi. Checken Sie frühzeitig ein, damit Sie noch einen Sitzplatz auf der rechten Seite am Fenster ergattern können. Von hier haben Sie einen fantastischen Ausblick auf die weißen Berge des Himalaya und können oft auch den Mount Everest von oben bestaunen. Nach Ihrer Ankunft in Delhi erwartet Sie bereits ein Fahrer, der Sie wieder zu Ihrem Stadthotel in Delhi bringt. Vielleicht möchten Sie die ruhige und friedliche Atmosphäre in Bhutan noch nicht mit dem geschäftigen und lauten Indien tauschen – dann fragen Sie unsere Reisespezialisten gern nach einer Verlängerung in Bhutan. Es gibt noch Vieles zu entdecken!

    Snackverkäufer in Delhi

    Ein Snack in Old Delhi gefällig?

    Tag 15: Abschied von Indien und Bhutan

    Ihre Route: Delhi  & Flug nach Hause

    Frühstücken Sie in Ruhe in Ihrem Hotel. Wenn Ihr Rückflug erst am Abend geht, haben Sie heute noch den ganzen Tag Zeit, Delhi auf eigene Faust zu erkunden und ein paar der indischen Köstlichkeiten zu probieren. Dann bringt Sie ein Fahrer zurück zum Flughafen und Sie nehmen Ihren internationalen Flug nach Hause.

    Je nach Ihren Flugzeiten planen wir Ihnen in Delhi auch gern ein Hotel in Flughafennähe ein, so dass Sie nicht die weitere Fahrt in das Stadtzentrum haben. Sie möchten in Indien gern noch eine weitere Stadt kennenlernen? Auf Wunsch planen wir für Sie am Ende der Reise auch einen Zwischenstopp in Kolkata (Kalkutta) ein anstatt von Delhi, so dass Sie die Kunst- und Kulturschätze der heimlichen kulturellen Hauptstadt Indien entdecken können.